""

Behinderung? Lebbe geht weida!

Der ehemalige Bundesliga-Coach Dragoslav Stepanovic trainiert Menschen mit Beeinträchtigung.

Dragoslav Stepanovic

Dragoslav Stepanovic

Lange haben wir nichts von ihm gehört – was ausgesprochen schade ist. „Erste Pass gleich scheiße!“ kommentierte Dragoslav Stepanovic einst eine Trainingseinheit und einen Spieler. Dieses Mal wird er mit seinen Sprüchen möglicherweise etwas vorsichtiger sein, befürchten wir.

Stepanovic, der Mann mit den Kult-Zitaten („Das Lebbe geht weida“), kehrt auf die Trainerbank zurück und betritt doch Neuland. Der ehemalige Bundesliga-Coach von Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen wird die Hessenauswahl für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung bei der Deutschen Meisterschaft vom 11. bis 14. Juni in Wetzlar betreuen.

„Außergewöhnliche Leistungen“

„Intellektuell beeinträchtigte Spieler vollbringen außergewöhnliche Leistungen, und deshalb freue ich mich darauf, sie unterstützen zu dürfen“, sagte der 64-Jährige ganz harmlos (und bestätigt damit unsere eingangs genannte Befürchtung). Gemeinsam wird er das Team mit Cheftrainer Armin Friedrich trainieren.

„Stepi“ war in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren einer der weltbesten Außenverteidiger. 1976 wurde er in eine Weltelf berufen. Er spielte 34-mal für Jugoslawiens Nationalmannschaft. In Deutschland war er als Spieler für Eintracht Frankfurt und Wormatia Worms aktiv.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN