""

Bei Samuel Koch fallen Thomas Gottschalk keine bunten Wortgirlanden ein

Blick von einem Aufenthaltsraum des Schweizer Paraplegiker Zentrums (wo Samuel Koch behandelt wurde) am Sonntag, 16. Januar 2011 (Foto: Familie Koch)

Der TV-Talker liefert das Vorwort zu Samuels Koch Biografie, die im April erscheint, und bekennt, dass in diesem Fall die Tricks eines Entertainers nicht funktionieren.

„Wohl bei allen Unfällen würde man am liebsten die Zeit zurückdrehen und wünscht sich, das wäre nie geschehen. Obwohl kein Mensch weiß, wie es weitergeht, wollen wir nach vorne schauen. Wir vertrauen auf Gott, so wie es viele mit uns tun. Er wird es gut machen. Es fällt schwer, passende Worte zu finden. Wir wissen, dass viele darauf warten und sich sogar näher kommen und zusammenrücken. Zu gegebener Zeit werde wir uns ausführlicher äußern, um dem verständlichen Wunsch nach Information nachzukommen.“ Dies schrieb die Familie Koch im Januar 2011.

Das Versprechen wird nun eingelöst: Samuel Kochs Biografie, aufgezeichnet vom Journalisten Christoph Fasel, wird im April erscheinen. Samuel Koch war am 4. Dezember 2010 bei „Wetten, dass…?“ gestürzt und ist seither querschnittgelähmt.

Thomas Gottschalk verfasste das Vorwort und erklärt in „Bild“ locker-flockig, dass er dabei gar nicht locker-flockig war:

„Ich bin ein Mensch, der selten nach Worten ringt. Mir geht auch aus dem Stand schnell ein kleiner Text zu jedem Thema von der Feder, das man mir zuruft: eine bunte Wortgirlande, zwei drei Pointen und dann flott auf die Drucktaste. All das verbietet sich in einem Fall, in dem es wirklich an die Substanz eines Lebensweges geht. All die Kniffe des Entertainers funktionieren nicht mehr. (…)

Niemand, der auf zwei Beinen unterwegs ist, kann das Leben eines Rollstuhlfahrers wirklich verstehen. (…)

Das (Buch) ist kein Blick zurück im Zorn, sondern ein mutiger Blick in eine Zukunft, die keiner von uns mit ihm teilen möchte. Mein Respekt vor diesem jungen Mann ist noch einmal gewachsen.“

ROLLINGPLANET seufzt: Ach, Thommy, hättest Du doch mal nicht so schnell die Drucktaste für „Bild“ betätigt: Samuel Koch wird hoffentlich viele Menschen finden, die mit ihm die Zukunft teilen möchten.

Zum Themenschwerpunkt Samuel Koch

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN