""

Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales stellt Jahresbericht vor

Themen sind auch Anerkennung von Schwerbehinderungen und Inklusion.

Sozial- und Gesundheitssenator Mario Czaja (Partei und Foto: CDU)

Sozial- und Gesundheitssenator Mario Czaja (Partei und Foto: CDU)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) stellt an diesem Mittwoch seinen Jahresbericht 2012 vor. Die Behörde versorgt jeden sechsten Berliner mit gesundheitlichen und sozialen Leistungen.

Dazu gehören die Heim- und Krankenhausaufsicht, die Anerkennung von Schwerbehinderungen, Aufgaben der Gentechnik oder medizinischer Gutachten und die Tierversuchskommission ebenso wie die Unterbringung von Asylbewerbern und die Integration von Spätaussiedlern.

Der Präsident des LAGeSo, Franz Allert, und Sozial- und Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) nehmen zu Themen wie Asyl in Berlin, Transparenz in der Pflege, Gastärzte in Berlin, Inklusion – Arbeit und Ausbildung für Behinderte sowie Qualität der Badegewässer Stellung.

(dpa)


Berlin
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN