""

Bilingual aufwachsen – für mehr Chancengleichheit

Eine neue Broschüre informiert über Gebärdensprache in der Frühförderung hörbehinderter Kinder.

Titelblatt der neuen Broschüre

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. hat eine neue, 64-seitige Broschüre mit dem Titel „Bilingual aufwachsen. Gebärdensprache in der Frühförderung hörbehinderter Kinder“ herausgegeben (finanziell unterstützt durch das Bundesministerium für Gesundheit).

„Kinder mit Hörbehinderung sind in besonderem Maße von Sprachentwicklungsstörungen bedroht, und das nicht maßgeblich wegen ihrer eingeschränkten Wahrnehmung von gesprochener Sprache, sondern aufgrund der fehlenden gesellschaftlichen Anerkennung von Gebärdensprache, die ihnen als visuelle Sprache voll zugänglich ist“, erklärt Verbandspräsident Rudolf Sailer im Vorwort.

„Chancengleichheit aller Kinder und Jugendlichen“

Ziel der Broschüre ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung einer konsequent bilingualen (zweisprachigen) Frühförderung für hörbehinderte Kinder zu schärfen und zu schaffen. Der Verband betont, dass er mit der neuen Publikation für die seitens der Bundesregierung geforderte „gesundheitliche Chancengleichheit aller Kinder und Jugendlichen“ und für eine altersgemäße Sprachentwicklung von Kindern mit Hörbehinderung durch Gebärdensprache eintritt.

AutorInnen sind Claudia Becker, Bengt Förster, François Grosjean, Klaus-B. Günther, Barbara Hänel-Faulhaber, Johannes Hennies, Verena Krausneker, Katja Müller und Katerina Fraim.

Hier können ROLLINGPLANET-User die Broschüre herunterladen.

(PM/RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN