""

Blind, autistisch und Savant – Model und Börsenmaklerin. Buch aus Amerika

Das Kind: Blind, autistisch und musikalischer Savant. Die Mutter: Model und Börsenmaklerin. Unglaublich, aber eine wahre Geschichte.

Als ich die Buchbeschreibung das erste Mal las, dachte ich „Oha, das klingt aber sehr amerikanisch und irgendwie ein wenig wie ein Märchen mit Hindernissen“. Dann begann ich das Lesen … und konnte nicht wieder aufhören. Klasse geschrieben, von einer unglaublichen Intensität und spannend bis zur letzten Seite.

Und das Beste: Wenn man dem Geschriebenen doch nicht so ganz glaubt, klickt man bei YouTube rein: Dort findet man tatsächlich die authentischen Filme, die den Jungen über die Jahre begleiten. Faszinierend.

 

Lewis, Cathleen: Mein Wunderkind. Eine Mutter, ihr autistischer Sohn und die Musik, die alles veränderte.

Buch: Nicht mehr erhältlich

eBook: 4,99 € (Amazon, iTunes, google.books)

www.autismus-buecher.de

Es hört sich alles irgendwie typisch amerikanisch an, aber so ist es geschehen: Ein Model und erfolgreiche Börsenmaklerin bekommt ein Kind. Es ist blind. Wenig später stellt sich heraus: Es ist auch autistisch.

Aus der erfolgreichen Geschäftsfrau wird eine Kämpferin für ihr Kind, eine echte Löwin, die sich überall einsetzt, mitarbeitet und engagiert.

Der Mann verlässt sie, weitere Rückschläge folgen. Sie ist allein. Dann schenkt der geschiedene Mann dem Dreijährigen ein Keyboard. Er beginnt zu spielen und es zeigt sich, das Rex ein musikalischer Savant ist, mit unglaublichen Fähigkeiten.

Die Mutter schreibt selbst über ihren Einsatz im Kindergarten, der Vorschule und den weiteren Stationen des Lebens von Rex. Was sie und Rex leisten, ist schwer beeindruckend und spannend zu lesen. Dabei steht nicht der „Savant Rex“ sondern das „Kind Rex“ im Vordergrund, erst später können seine Fähigkeiten zur gesellschaftlichen Integration genutzt werden. Aber das ist nicht selbstverständlich – sondern nur unter großem Einsatz der Mutter möglich.

Im Vergleich z. B. zu „Lieber Gabriel – die Geschichte meines autistischen Jungen“, einem ruhigen Buch das in den Weiten Norwegens spielt, findet man sich hier im lauten Amerika mit seinen zahlreichen Möglichkeiten wider. Der weitere Weg von Rex wird spannend zu beobachten sein.

Einige Filme über Rex und seine Mutter können direkt auf meiner Website angeklickt werden.

Beim nächsten Mal gibt es dann den Bestseller unter den eBooks. Liane Holliday Willey: Ich bin Autistin – aber ich zeige es nicht.

Bis dahin wünsche ich eine schöne Woche

Michael Schmitz

von www.autismus-buecher.de

Folgend Sie dem Autor auf Twitter unter @autismusbuecher

Wenn Sie dieses eBook kaufen möchten: Bitte machen Sie das über den Amazon-Shop von RollingPlanet: Damit unterstützen Sie das Onlineangebot.

Diesen Artikel teilen:
avatar

autismus-buecher

Dieser Beitrag erscheint als unabhängiges Blog auf ROLLINGPLANET. Er wurde von der Redaktion weder geprüft noch muss er unsere Meinung wiedergeben. Auf ROLLINGPLANET können alle User – die etwas zu sagen haben – ihr eigenes Blog veröffentlichen. Sozialarbeiter, Sozialmanager, eBook-Ersteller, Bücherwurm und Radfahrer. Na das kann ja was werden :-) Zum ausführlichen Profil.

1 Kommentar

  • Raimund

    Der Titel dieses Beitrags erweckt den Eindruck, der Savant sei zugleich Model. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von solchen Büchern halten will, die ja massenhaft auf den Markt kommen. Mir sind z.B. Fälle bekannt, bei denen die Mütter durch ihre Kinder einen Burnout bekommen haben, von den Vätern in Stich gelassen worden und praktisch immer am Rande des Zusammenbruchs lavieren. Darüber darf man aber nichts sagen, weil das ja gegen die Inklusionsgedanken verstößt. Wir sind nicht behindert, die Gesellschaft behindert uns. Das sagen übrigens die Behinderten, denen es besonders gut geht. Aber selbst die scheren sich nicht um die Behinderten und ihre Angehörigen, die pausenlos auf Unterstützung angeiwesen sind und keine Zeit für giftige Blogtraktate oder gar Bücher haben. Die Sprachlosen würde ich sie nennen.

    10. Februar 2014 at 10:03

KOMMENTAR SCHREIBEN