Blinde, Gehörlose und Ausländer inklusive – Prix Courage für Flüchtlings-Tanzprojekt

„Mut und Zuversicht für die Zukunft“: ZDF-Magazin „Mona Lisa“ zeichnet die Initiatorin Eva-Maria Weigert aus.

Training für „Freudentanz“, im Hintergrund Eva-Maria Weigert (Foto: Bild der Frau)

Training für „Freudentanz“, im Hintergrund Eva-Maria Weigert (Foto: Bild der Frau)

Alles begann vor fünfzehn Jahren mit einem Tanzwettbewerb für Kids: „An einem regnerischen Nachmittag im Flüchtlingslager in der Münchner Hansastraße fingen einige Kinder an, MTV nachzutanzen. Die Situation dort war gekennzeichnet durch Langeweile, Isolierung und Orientierungslosigkeit. Spielmöglichkeiten fehlten und die Wohnsituation war sehr begrenzt“, erinnert sich Eva-Maria Weigert.

Das Flüchtlings-Tanzprojekt „Freudentanz“ ist mit dem Prix Courage ausgezeichnet worden. Das ZDF-Magazin „Mona Lisa“ und der Kosmetikkonzern Clarins ehrten die Initiatorin des Projektes, Eva-Maria Weigert, am Montagabend in München. „,Freudentanz – das grenzenlose Tanzprojekt‘, wie es sich nennt, hilft Kindern, mit sich und anderen klarzukommen und gibt ihnen Mut und Zuversicht für die Zukunft“, hieß es in der Begründung.

„Die Faszination des Projekts ,Freudentanz‘ besteht nicht nur darin, dass es Eva-Maria Weigert wie kaum eine andere versteht, Kinder und Jugendliche, Jungen und Mädchen, Blinde und Sehende, Gehörlose und Hörende, Deutsche und Ausländer zu einer Gruppe, einem Team verschmelzen zu lassen.“

Eva Maria Weigert (Foto: Bild der Frau/Marion Vogel)

Eva Maria Weigert (Foto: Bild der Frau/Marion Vogel)

Der Preis wurde bereits zum elften Mal vergeben. Mit ihm werden Frauen geehrt, die ihre Zeit Kindern widmen, die sozial benachteiligt, krank oder vernachlässigt sind. Jede Preisträgerin erhält bei ihrer Auszeichnung einen Scheck über 20.000 Euro, in den darauffolgenden zwei Jahren jeweils 5000 Euro und ab dem dritten Jahr 2000 Euro für ihr Projekt. Im vergangenen Jahr wurde die Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, Auma Obama, für die Arbeit ihrer Jugendhilfe-Stiftung „Sauti Kuu“ ausgezeichnet.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN