""

Bodypainting: Nackte Haut statt erhobenem Zeigefinger

Mit ihrer Aktion stellt sich die Initiative „Löwenmut“ am 13. Juli der Öffentlichkeit in Wiesbaden vor.

Die Stockstadter Künstlerin Ute Lange bemalt ein Model (Foto: Lange)

Die Stockstadter Künstlerin Ute Lange bemalt ein Model (Foto: Lange)

Die Initiative „Löwenmut“ des gemeinnützigen Vereins IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V. stellt sich am 13. Juli (10 bis 16 Uhr) auf dem Wiesbadener Schlossplatz der breiten Öffentlichkeit vor. Zu diesem Informationstag sind Groß und Klein, Jung und Alt und Menschen, die sich informieren oder helfen möchten, herzlich eingeladen.

Engagement

Seit 2006 setzt sich der gemeinnützige Verein IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V. für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern mit Behinderung, schwerstkranken und sterbenden Kindern in Südafrika ein.

Bunt-fröhliche Bodypainting-Aktion

Auch, dass soziales Engagement Spaß machen kann und nicht über den „erhobenen Zeigefinger“ funktioniert, möchte die IFB den Wiesbadenern näher bringen. Daher wird die Stockstadter Künstlerin Ute Lange mit einer bunt-fröhlichen Bodypainting-Aktion das Engagement unterstützen.

Vor Ort auf dem Schlossplatz werden sieben Models – fünf Frauen, zwei Männer – angemalt. Ihre Oberkörper werden mit Motiven im Zeichen von „Löwenmut“ bemalt. „Alle Motive sind getreu dem Motto Lion, das Maskottchen von Löwenmut gewählt“, erklärt Kristina Kohlhöfer, bei „Löwenmut“ verantwortlich für den Infotag.

Models machen honorarfrei mit

Afrika und seine Farbenwelt bilden den Hintergrund für die Motive. „Wir freuen uns über das tolle Engagement von Ute Lange, die das honorarfrei macht und diesen Tag Löwenmut schenkt.“ Ute Lange malt an diesem Tag nicht nur, sie hat die Aktion auch mit vorbereitet. „Frau Lange hat im Vorfeld Frauen und Männer gesucht, die sich bemalen lassen möchten. Wir sind den sieben Models sehr dankbar für ihr Engagement.“

Models von Ute Lange bei einer Betriebsfeier (Foto: Lange)

Models von Ute Lange bei einer Betriebsfeier (Foto: Lange)

Wer also am Samstag, 13. Juli, auf dem Schlossplatz exotisch angemalten Menschen begegnet, sollte sich nicht wundern. „Wir möchten mit dieser Aktion auf die Situation von Kindern in Südafrika aufmerksam machen, Fragen beantworten und die Initiative Löwenmut in Wiesbaden bekannter machen.“

Die Initiative „Löwenmut“ sucht auch Helfer, die sich in Wiesbaden engagieren möchten. Interessierte wenden sich bitte an Gabriele Groh-Leu, IFB-Ehrenamt, Telefon: 06129 5029759, E-Mail: groh-leu@das-ehrenamt.org.

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN