""

Brutalo-Kampf „Free Fighting“: Querschnittsgelähmtes Opfer verliert erneut

Archivfoto Free-Fighting

Kadir V. war blutjunge 16 Jahre alt, als ihm im Jahr 2006 bei einem illegalem „Käfig-Kampf“ die Halswirbelsäule gebrochen wurde. Seitdem ist er querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl. Am Mittwoch musste sich sein Gegner von damals vor dem Amtsgericht Eschwege verantworten. Der Richter stellte das Verfahren gegen Eldan K. (23) ein – weil die Tat mittlerweile verjährt ist.

Bild zitiert das Opfer:

Ich habe einen dumpfen Knacks gehört, nichts mehr gesehen, oder gespürt. Als ich wieder zu mir gekommen bin, konnte ich meine Beine nicht mehr bewegen.

In dem Prozess kam nicht nur der damalige Gegner Eldan K. (23) glimpflich davon, sondern auch der ebenfalls angeklagte Fitness-Studiobetreiber André B., bei dem der Kampf stattfand. In einem vorherigen zivilrechtlichen Verfahren war André B. bereits eine Geldstrafe von 250 000 Euro auferlegt worden. Diese Geldstrafe muss André B. aber nicht zahlen, weil er zu wenig verdient.

Fotos und ausführlicher Bericht: Bild.de

„Freefight“ ist ein Mix aus Ringen, Boxen und Taekwondo – und kommt mit wenigen Regeln aus. In Amerika bricht der Kampfsport sämtliche Rekorde. Ausführlicher Bericht: Faz.de

Foto: Strikeforce / Explosion Entertainment, LLC.


Querschnittgelähmter Käfigkämpfer: Ex-Fitnessstudio-Chef erneut verurteilt


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN