""

Bundesregierung soll Assistenzhunde in das Hilfsmittelverzeichnis aufnehmen

Bundesrat fordert außerdem rechtliche Voraussetzungen, dass qualifizierte Vierbeiner im Schwerbehindertenausweis eingetragen werden können.

Der blinde Matthias Groß aus Berlin mit seiner Hündin Bonja, die rund 30 Kommandos beherrscht. (Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)

Der blinde Matthias Groß aus Berlin mit seiner Hündin Bonja, die rund 30 Kommandos beherrscht. (Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)

Der Bundesrat hat sich an diesem Freitag getroffen und zahlreiche Entscheidungen getroffen. Unter anderem forderte er die Bundesregierung auf, zeitnah einen Gesetzentwurf vorzulegen, der es ermöglicht, Assistenzhunde in das Hilfsmittelverzeichnis aufzunehmen. Zudem soll er die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass Assistenzhunde im Schwerbehindertenausweis eingetragen werden können. Für diese Hunde sollen künftig einheitliche Qualitätsstandards gelten. Das Verfassungsorgan greift damit eine Initiative von Niedersachsen auf, das im Dezember 2016 eine Bundesratsinitiative gestartet hatte, um die derzeitige Praxis für Halter von Assistenzhunden zu verbessern (ROLLINGPLANET berichtete).

Schon seit längerem weist der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) auf aktuelle Probleme bei der Ausbildung und dem Einsatz von Führhunden hin. So hatten im September 2016 zehn Führhundhalter eine Resolution mit den wichtigsten Forderungen des Verbandes an den Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer überreicht. Darin wurde unter anderem thematisiert, dass es keine verbindlichen und transparenten Mindeststandards für die Ausbildung von Führhunden gibt. Der Verband fordert zudem eine Ergänzung der Behindertengleichstellungsgesetze, damit der Zugang zu öffentlichen Einrichtungen nicht wegen eines Führhundes versagt werden kann.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Jens Ortmann

    Ich bin dahfürl das alle Assistenzhunde in die Hilfsmittelnummerversorgung aufgenommen werden. Nicht nur Blindenhunde, andere Assistenzhunde können für Schwerbehinderte lebenswichtig sein und das leben in der eigenen Wohnung ermöglichen. Ich könnte einen gebrauchen nur leider kann ich ihn mir nicht leisten.

    11. Februar 2017 at 01:50

KOMMENTAR SCHREIBEN