""

Bundestagswahlen: Wie barrierefrei sind die Webseiten der Parteien?

Heiko Kunert vom Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg hat es getestet und Noten vergeben.

Die Piratenpartei erhält gemeinsam mit der SPD die besten Noten für Barrierefreiheit bei ihren Webseiten (Foto: dpa)

Die Piratenpartei erhält gemeinsam mit der SPD die besten Noten für Barrierefreiheit bei ihren Webseiten (Foto: dpa)

Heiko Kunert, Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg e.V., hat sich gefragt:

„Wie schneiden die Internet-Seiten der Bundesparteien im Wahljahr 2013 hinsichtlich der Barrierefreiheit ab? Sind deren Inhalte für blinde Menschen wie mich oder für sehbehinderte Nutzer zugänglich? Insbesondere für diese Gruppe ist das Internet eine wichtige Informationsquelle. Mithilfe von Screenreader, Sprachausgabe und Braillezeile ist das Surfen ohne Probleme möglich. Aber auch die Webseiten müssen einige Voraussetzungen mitbringen.“

Im April hatte Kunert schon einmal die Webseiten der Bundesparteien getestet – mit negativem Ergebnis. CDU und Linke haben seither deutliche Verbesserungen in ihrem Internetangebot vorgenommen. Am besten schneiden die Piratenpartei und die SPD ab.

Noten für die Webseiten der Parteien


Piratenpartei: Gut
SPD: Gut


Die Linke: Befriedigend
FDP: Befriedigend


Bündnis 90/Die Grünen: Ausreichend
CDU: Ausreichend
CSU: Ausreichend

Quelle und weitere Testdetails: Heiko Kunert/Hamburger Wahlbeobachter

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN