CAS-Urteil zum Paralympics-Bann Russlands am 21. August

Die Entscheidung über das Aus russischer Behindertensportler in Rio ist für den Schlusstag der Olympischen Spiele geplant.

Richard McLaren untersuchte das Staatsdoping in Russland. (Foto: dpa)

Richard McLaren untersuchte das Staatsdoping in Russland. (Foto: dpa)

Der Internationale Sportgerichtshof CAS will am Schlusstag der Olympischen Spiele über den Paralympics-Ausschluss von Russland entscheiden. Dies teilte das Internationale Paralympische Komitee (IPC) am Montag mit. Das IPC habe die offizielle Mitteilung über den Einspruch des russischen paralympischen Komitees vor dem CAS erhalten, hieß es in einer Pressemitteilung.

Demnach soll an diesem Sonntag (21. August) der CAS in Rio de Janeiro darüber verhandeln, ob die vom IPC ausgesprochene Sperre der russischen Behindertensportler wegen der Verwicklungen in das systematische Staatsdoping in Russland bestehen bleibt oder aufgehoben wird. Die finale CAS-Entscheidung soll dann in der Nacht zum Montag bekanntgegeben werden.

IPC entschied anders als IOC

Im Gegensatz zum Internationalen Olympischen Komitee (IOC) hatte das IPC in der Affäre um vermeintliches Staatsdoping den Komplett-Ausschluss der russischen Athleten beschlossen (ROLLINGPLANET berichtete: Damit die Paralympics nicht den Bach runtergehen: IPC sperrt russische Behindertensportler.)

Das IPC hatte vor seiner Verkündung noch weitere Informationen des kanadischen Juristen Richard McLaren erhalten, der die Untersuchung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zum vermeintlichen Staatsdoping geleitet hatte. Seine Ermittlungen nahm das IPC nun als Grundlage für die Kollektivstrafe. Formal ging es darum, ob die Mitgliedschaft des russischen Verbandes bestehen bleibt oder aufgehoben wird. Die Paralympics in Rio finden vom 7. bis 18. September statt.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN