""

Commerzbank verspricht barrierefreien Webauftritt

Firmenzentrale der Commerzbank in Frankfurt. (Foto: Commerzbank)

Wie ROLLINGPLANET erfuhr, will Deutschlands zweitgrößtes Geldinstitut seine Internetseite überarbeiten. Sie soll dann auch behinderten Menschen problemloses Surfen erlauben.

Kunden mit Behinderung soll der Zugang zur Commerzbank im Internet erleichtert werden. Auf entsprechende Nachfrage bestätigte heute eine Sprecherin der Commerzbank-Zentrale Frankfurt (City News) gegenüber ROLLINGPLANET, dass der Konzern für Sommer 2012 eine Neugestaltung seines Internetauftritts plant.

Dann werde die Webseite barrierefrei sein gemäß den Richtlinien des Internetkonsortiums WC3: „Wir werden die Mindestanforderungen erfüllen“.

Die Commerzbank betreut weltweit etwa 15 Millionen Privatkunden.

Bitte beachten Sie unbedingt diese Korrektur:
Commerzbank: Doch kein ganz so barrierefreier Webauftritt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Jens Maspfuhl

    Vielleicht sollte die Commerzbank erstmal ihre Filialen barrierefrei machen. In Hanau und Maintal kommt man nicht in die Filiale rein. (Stufen )

    12. Dezember 2011 at 22:16

KOMMENTAR SCHREIBEN