Damen von Team Hessen feiern vierten Deutschen Meistertitel

Rollstuhlbasketball: Spannendes Endspiel gegen Mitfavorit Hamburg.

Team Hessen 2012, hinten v.l.: Kyra Hillesheimer (verdeckt), Anja Diedrich, Pia Briegel, Silke Bleifuß, Yves Daniel, Heike Friedrich, Gesche Schünemann; vorne v.l.: Nora Schratz, Mina Mojtahedi, Juliana Kromberg, Annika Zeyen, Anne Brießmann. (Foto: Gerd Herold)

Das Team Hessen hat zum vierten Mal in der Geschichte die deutsche Meisterschaft der Damen für sich entschieden. In der Frankfurter Franz-Böhm-Sporthalle schlug der Titelverteidiger und Gastgeber am Sonntag in einem spannenden Endspiel den Hamburger SV knapp mit 56:53. Platz drei ging an das Team des Behindertensportverbandes Nordrhein-Westfalen (BSNW) nach einem klaren 61:29-Erfolg über den BVSV Ingolstadt.

Bereits in der Vorrunde hatten sich beide Turnierfavoriten klar behauptet und konnten souverän das Halbfinalticket lösen. Auch das Semifinale wurde dann zu einer klaren Angelegenheit der beiden Finalisten. Während die Norddeutschen hier den BVSV Ingolstadt sicher mit 48:20 bezwangen, setzten sich die Gastgeberinnen gegen die Auswahl aus Nordrhein-Westfalen ebenso sicher mit 56:32 durch.

Hauchdünner Sieg

Somit kam es zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen dem Hamburger SV und dem Team Hessen. Keines der beiden Teams, die mit zahlreichen Nationalspielerinnen gespickt waren, konnte sich in dessen Verlauf entscheidend absetzen, so dass die Finalpartie bis zur Schlusssekunde spannend blieb. Am Ende triumphierte hier zum vierten Mal die Auswahl aus Hessen hauchdünn mit 56:53 über die Hanseatinnen.

Während im kleinen Finale um Rang drei das Team BSNW mit 61:29 über die Konkurrenz aus Ingolstadt triumphierte, entschied der Landeskader Bayern das Spiel um Platz fünf mit 46:23 gegen das Team Niedersachsen für sich.

(aj)

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft Damen (2./3. Juni 2012)

Vorrunde Gruppe A

Hamburger SV – Team BSNW: 51:30 (37:14)
Landeskader Bayern – Hamburger SV: 41:56 (16:25)
Team BSNW – Landeskader Bayern: 53:47 (22:21)

1. Hamburger SV: 4:0/107:71
2. Team BSNW: 2:2/83:98
3. Landeskader Bayern: 0:4/88:109

Vorrunde Gruppe B

BVSV Ingolstadt – Team Niedersachsen: 38:25 (11:10)
Team Hessen – BVSV Ingolstadt: 65:26 (36:12)
Team Niedersachsen – Team Hessen: 26:68 (14:42)

1. Team Hessen: 4:0/133:52
2. BVSV Ingolstadt: 2:2/64:90
3. Team Niedersachsen: 0:4/51:106

Halbfinale

Hamburger SV – BVSV Ingolstadt: 48:20 (22:14)
Team Hessen – Team BSNW: 56:32 (35:15)

Spiel um Platz 5

Landeskader Bayern – Team Niedersachsen: 46:23 (20:7)

Spiel um Platz 3

BVSV Ingolstadt – Team BSNW: 29:61 (24:37)

Endspiel

Team Hessen – Hamburger SV: 56:53 (20:19)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN