Daniela Schulte qualifiziert sich für drei Paralympics-Strecken

Deutsche Schwimmer holen bei Behinderten-Europameisterschaft in Funchal 20 Medaillen.

Daniela Schulte, nachdem sie über 100m Rücken die Normzeit für Rio schwamm und und als Zweite ins Finale einzog. (Foto: Schulte/Facebook)

Daniela Schulte, nachdem sie über 100m Rücken die Normzeit für Rio schwamm und und als Zweite ins Finale einzog. (Foto: Schulte/Facebook)

Vier Monate vor dem Start der Paralympics in Rio de Janeiro kommt die dreimalige Paralympic-Siegerin Daniela Schulte immer besser in Form. Bei den Offenen Europameisterschaften der Schwimmer mit Handicap in Funchal holte die 33-Jährige nach überstandener Schulterverletzung einmal Silber und zweimal Bronze. Zudem schaffte sie auf allen drei Strecken die Normzeit für Rio.

„Ich habe mich auf allen drei Strecken für Rio qualifiziert. Die nächsten Monate bis Rio werden hart. Aber ich bin auf dem richtigen Weg“, sagte die Berlinerin zufrieden. Insgesamt hat das deutsche Team für Rio 13 Quotenplätze (8 Damen, 5 Herren), die Norm geschafft haben bisher fünf Damen und drei Herren.

„Es gibt noch viel zu tun“

Bei der EM auf der portugiesischen Insel Madeira holte das Team von Bundestrainerin Ute Schinkitz insgesamt 20 Medaillen, davon zweimal Gold, neunmal Silber und neunmal Bronze. Verena Schott (100 Meter Rücken) und Elena Krawzow (100 Meter Brust) sicherten sich den EM-Titel. Erfolgreichste deutsche Starterinnen waren Schott und Denise Grahl mit je vier Medaillen.

„Das war insgesamt ein gutes Abschneiden, auch wenn es bis Rio natürlich noch viel zu tun gibt“, sagte Teammanager Bernhard von Welck am Sonntag.

Neben den sportlichen Ergebnissen gab es während den Europameisterschaften auch einen Aufreger: Das Internationale Paralympische Komitees (IPC) hatte den 19-jährigen Briten und Paralympicssieger Josef Craig wegen eines Olmypia-Tattoos disqualifiziert. Sein Konkurrent Torben Schmidtke aus Potsdam hatte die IPC-Entscheidung als „eine Schweinerei“ bezeichnet. (ROLLINGPLANET berichtete.)

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN