Das Bein muss weg

Sabine Ellerbrock ist Deutschlands beste Rollstuhl-Tennisspielerin. Im Interview spricht sie über falsches Mitleid und ihren Plan, sich ein Körperteil amputieren zu lassen.

Auf ihrer Webseite erklärt die Bielefelderin Sabine Ellerbrock (36) ihre Leidenschaft: „Früher bin ich Marathon gelaufen, habe ‚Fußgänger‘-Tennis, Fußball und Basketball gespielt, bin gern zum Windsurfen gefahren – heute spiele ich Rollstuhltennis und bin froh, dass es diese faszinierende Sportart gibt.“

Sabine ist aktuell auf Platz 6 der Weltrangliste und als einzige deutsche Spielerin für das Masters-Turnier in Belgien vom 8. bis 13. November qualifiziert. Um sich aufs Tennis konzentrieren zu können, hat sich Ellerbrock von ihrem Beruf als Lehrerin derzeit beurlauben lassen. „Zeit Online“ hat sie nun in einem ausführlichen Interview verraten, warum sie sich ein Bein amputieren lassen will:

Ich hatte im September 2007 eine Operation. Die Muskelhülle am rechten Unterschenkel ist gespalten worden, weil der Muskel zu groß für die Muskelhülle war. Das hatte ständig zu Schmerzen und teilweise zu Lähmungserscheinungen geführt. Leider hat sich dabei ein Hämatom gebildet. Ich habe nach der erforderlichen Operation ein chronisches Schmerzsyndrom entwickelt. Der weitere Verlauf war dann sehr negativ. Mein Fuß hat sich in einer Sichelform versteift. Inzwischen bewege ich mich so gut wie nur noch im Rollstuhl fort. Deshalb steht für mich auch fest, dass ich mein Bein amputieren lassen werde.

Ganzes Interview lesen

Foto: http://www.sabine-ellerbrock.de

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Manuela Savert

    Du bist super! Mach bitte weiter so und lass dich durch nichts und niemanden aufhalten.
    Bin schon im letzten Jahr, durch einen gemeinsamen Freund, auf dich aufmerksam geworden. Ich bewundere dich und drück dir alle Daumen für London! Liebe Grüße und eine schnelle Genesung, Manuela.

    8. August 2012 at 19:54

KOMMENTAR SCHREIBEN