""

Demnächst im Rollstuhl: Julia Roberts

Julia Roberts (2011, Tribeca Film Festival)

Falls sich Hollywood an die Vorlage hält, werden wir demnächst eine Pretty Woman rollend erleben: Der Bühnenerfolg „The Normal Heart“ wird verfilmt – mit Julia Roberts als Ärztin im Rollstuhl, Alec Baldwin, Mark Ruffalo, Matt Bomer und Jim Parsons.

Dies berichtet der „Hollywood Reporter“.

Regisseur ist Ryan Murphy, der zuletzt die Bestsellerverfilmung „Eat Pray Love“ drehte (ebenfalls mit Julia Roberts). Der Film nach dem Roman von Elizabeth Gilbert lief bei uns 2010 in den Kinos.

Vorlage für „The Normal Heart“ ist das gleichnamige, bereits 1985 geschriebene Theaterstück des Autors und Aids-Aktivisten Larry Kramer, das allerdings erst im vergangenen Jahr mit großem Erfolg auf die Bühne kam.

Kramer, US-Autor und Aids-Aktivist, beschreibt darin das New York der beginnenden 1980er Jahre und der aufkommenden Aids-Epidemie. Er zeigt eine Schwulen-Szene, die im Schock ist angesichts einer unbekannten, zunächst kaum greifbaren Bedrohung – und in der sich doch viele engagieren und ihren erkrankten Freunden und Weggefährten helfen.

Julia Roberts wird eine Ärztin (in der Bühnenfassung im Rollstuhl) spielen, Ruffalo mimt einen Aids-Aktivisten, Baldwin seinen homophoben Bruder. Brad Pitt steht mit seiner Firma Plan B als Produzent hinter dem Projekt.

Foto: Wikipedia/David Shankbone. Creative Commons-Lizenz Namensnennung 3.0 Unported

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN