""

Der große Irrtum: Senioren treiben die Gesundheitskosten (nicht)

Neue Fakten widerlegen Irrtum (Foto: www.Blickreflex.de/pixelio.de)

Das wissenschaftliche Institut der AOK meldet erstaunliche Zahlen und räumt mit einem Vorurteil auf.

(ots) – Seit Jahren steigen die Beiträge der Krankenkassen. Politiker erklären das gern mit dem steigenden Alter der Versicherten. Dem widersprechen jetzt Forscher des Wissenschaftlichen Instituts der AOK, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Nach diesen AOK-Berechnungen lassen die Senioren die Gesundheitskosten nur um 0,4 Prozent pro Jahr steigen. Das aktuelle Ausgabenplus der Kassen liegt aber im Schnitt bei jährlich 3,7 Prozent.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN