""

Der Rollstuhlfahrer und das Krokodil

Marek Soltys ist Polens neuer Held. Ein Rollstuhlfahrer, der mit Videoclips Aufsehen erregt. Er war es leid, Bittbriefe zu schreiben. Seine Videos haben inzwischen Kultstatus.

Offiziellen Zahlen zufolge gibt es in Polen rund 3,7 Millionen Menschen mit Behinderungen. Behindertenorganisationen geben mit rund 5,5 Millionen eine wesentliche höhere Zahl an. Dieses Video von Marek Solty zeigt den Rollstuhlfahrer-Alltag in seinem Land – und man versteht es auch, wenn man kein Polnisch kann:

Polen hat einen neuen Helden, schreibt dazu die taz. Das ist vielleicht etwas übertrieben, wenn man sich die verhältnismäßig geringen Klickzahlen des Videos bei Youtube anschaut. Dennoch ist das Portrait von der taz lesenswert:

Der „verrückte Rollstuhlfahrer“, wie sich Marek Soltys selbst nennt, fährt seit knapp einem Jahr durch Warschaus Innenstadt und lässt sich dabei filmen. Zoobesuchern kann es passieren, dass sie von ihm gefragt werden: „Wie sieht das Krokodil denn aus?“, wenn sie die Treppen vom Reptilienbecken wieder hochkommen. (…)

Zwar verbietet Polens Verfassung die Diskriminierung behinderter Menschen, doch die Realität sieht anders aus. Barrieren über Barrieren machen nicht nur in Warschau eine Stadtrundfahrt für Rollstuhlfahrer fast unmöglich: Treppen, hohe Bürgersteige, Stufen vor Geschäften und Restaurants, zu schmale Türen, kaputte oder stinkende Aufzüge.

Artikel lesen

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • zauberhaft

    Hoffentlich helfen die Videos, aufzuklären.

    9. November 2011 at 17:33

KOMMENTAR SCHREIBEN