Deutsche Mannschaft offiziell im Paralympischen Dorf begrüßt

Eva Löffler, die Tochter des legendären Sir Ludwig Guttmann, heißt die deutschen Sportler willkommen.

Begrüßungszeremonie im Paralympischen Dorf.

Die deutsche Paralympics-Mannschaft ist heute um 15:30 Uhr offiziell im Paralympischen Dorf begrüßt worden. Bei 18°C und bedecktem Himmel über der International Plaza des Athletendorfes wurden neben Deutschland auch Benin und Mauritius offiziell im Paralympics Village durch Bürgermeisterin Eva Löffler willkommen geheißen. Am Ende einer 30-minütigen Show wurden die Flaggen gehisst und die Nationalhymnen gespielt.

Eva Löffler ist die Tochter von Sir Ludwig Guttmann, der vor 64 Jahren mit den Stoke Mandeville Games den Grundstein der paralympischen Bewegung legte und als Vater der Paralympics gilt.

Eva Löffler begrüßt den deutsche Chef de Mission, Karl Quade.

Mitglied der paralympischen Familie

Mit der heutigen Zeremonie sind die 150 Athleten und die 81 weiteren Mannschaftsmitglieder des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. (DBS) offiziell Mitglieder der paralympischen Familie in London.

„Das war eine extravagante 30-minütigen Show“, freuten sich deutsche Athleten.

Größte Einzelgruppe im deutschen Team sind mit 33 Sportlern und Sportlerinnen die Leichtathleten, gefolgt von den Rollstuhlbasketballern, die mit 24 Aktiven in der Damen- und Herren Nationalmannschaft vor Ort sind.

Mit 34 Sportlern stellt dabei Nordrhein-Westfalen das größte Kontingent an paralympischen Athleten, vor den Bundesländern Hessen (19) sowie Bayern und Berlin (je 18).

Jüngster deutscher Sportler bei den Paralympics in London ist der gerade 17 Jahre alt gewordene Schwimmer Andre Lehmann aus dem brandenburgischen Werder/Havel, der für den SC Potsdam startet.

(DBS/Fotos: Andreas Joneck)


[szb color=blue link=http://rollingplanet.net/themenschwerpunkte/paralympics-2012]Zum Magazin ROLLINGPLANET PARALYMPICS 2012[/szb]
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN