""

Deutscher Meister 2013? Bayern München? Nein: Werder Bremen

Zwar nicht beim Fußball, aber beim Thema Inklusion – der Verein ist beispielhaft. Heute beweist er es einmal mehr.

Werder Bremen bietet Menschen mit Behinderung Training an (Foto: SV Werder Bremen)

Werder Bremen bietet Menschen mit Behinderung Handball-Training an (Foto: SV Werder Bremen)

Bei einer Niederlage heute im Nordderby gegen Wolfsburg könnte die Truppe von Thomas Schaaf ernsthaft in Abstiegsgefahr geraten. Auf anderem Gebiet ist der SV Werder Bremen allerdings schon längst Deutscher Meister: Kein anderer Fußballverein in Deutschland betreibt das Thema Inklusion so ernsthaft.

So ist Werder Bremen der einzige Bundesligist, der ein Fußball-Training für blinde und stark sehbehinderte Kinder organisiert (ROLLINGPLANET berichtete). Da müssen wir fast schon nicht mehr erwähnen, dass von allen deutschen Elite-Kicker-Trainern nur Schaaf live die Paralympics 2012 in London anschaute.

Thomas Schaaf und Willi Lemke (Werder Bremen) sahen  gemeinsam mit Hannelore Kraft (Ministerpräsidentin NRW) live, wie die deutschen  Rollstuhlbasketballerinnen in London Gold holten (Foto: Joneck)

Thomas Schaaf und Willi Lemke (Werder Bremen) sahen gemeinsam mit Hannelore Kraft (Ministerpräsidentin NRW) live, wie die deutschen Rollstuhlbasketballerinnen in London Gold holten (Foto: Joneck)

„Keiner braucht sich zu scheuen“

Seit einem Jahr bietet der Club auch vermehrt Sportgruppen für geistig und körperlich behinderte Menschen an. Aktuell ist ein neues Angebot in Planung: Handball-Training für Menschen mit Handicap.

Bevor der regelmäßige Trainingsbetrieb beginnt, lädt der Verein gemeinsam mit der Handballabteilung heute (27.4.2013, 10.00-12.30 Uhr) zu einem Schnuppertag in der Werder-Halle, Hermine-Berthold-Straße, ein. Folgendes Programm ist geplant: Werfen, Fangen, Prellen – Handballparcours zum Mitmachen; Demo-Spiel mit dem Team von Freiwurf Hamburg; Mitmach-Handball für alle – Unified-Spiel mit Handballer(inne)n des SV Werder Bremen.

„Keiner braucht sich zu scheuen. Der Spaß wird eindeutig im Vordergrund stehen“, so Michael Arends, der für den Bereich Inklusion zuständig ist. Da wird ROLLINGPLANET – obwohl wir von unserem Redaktionssitz München aus wegen der schon vorzeitig feststehenden Meisterschaft die Bundesliga nicht mehr verfolgen müssen und nur noch auf den 9:1-Erfolg der Bayern am Dienstag gegen Barcelona warten –, Bremen fest den Daumen drücken: Bleibt mal schön drin, sonst sind wir echt sauer.

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN