""

Deutschland – Irland für blinde und sehbehinderte Fußballfans

Am Freitag gibt es das WM-Qualifikationsspiel mit Radio-Ton im TV.

Bundestrainer Joachim Löw (Foto: dpa)

Bundestrainer Joachim Löw (Foto: dpa)

Wie ROLLINGPLANET berichtete, können sehbehinderte Menschen am Freitag bei der ARD-Übertragung des Fußball-Länderspiels Deutschland – Irland (11.10.2013, 20.15 Uhr) den Ton der Radioreportage zeitgleich auf ihrem Fernseher empfangen.

„Die separate Tonspur auf dem Fernseher kann gezielt eingestellt werden“, teilte die ARD am Donnerstag mit. „Die bisher bestehende technische Verzögerung zwischen dem Fernsehbild und dem Hörfunkton soll es dabei weitgehend nicht mehr geben.“

So geht es

Die Hörfunk-Reportage, die parallel zum Fernsehton angeboten wird, muss mithilfe der Fernbedienung des TV-Gerätes aktiviert werden (Audiodeskription). Je nach Gerät sind die Tasten häufig unterschiedlich benannt – in der Regel mit „Option“, „Sound“ oder „Audio“. Hinweise dazu finden sich in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Gerätes.
Im Audiomenü angekommen, muss dann der Zweikanalton(2ch/Tonkanal 2) ausgewählt werden. Für den Empfang der Hörfunkreportage ist ein geeigneter digitaler Receiver, der die Auswahl der einzelnen Tonspuren ermöglicht, nötig. Alle modernen Fernsehgeräte verfügen über diesen Service.
Da die Ausstrahlung im digitalen Zweikanaltonverfahren erfolgt, haben Zuschauer mit einem analogen Anschluss keine Möglichkeit, das Zusatzangebot zu nutzen.

Idee des Bayerischen Blindenverbands

Die Idee einer separaten Fernseh-Tonspur für sehbehinderte Menschen kam vom Bayerischen Blindenverband, der Bayerische Rundfunk setzt sie für ARD und ZDF initiativ um. Für die Vollreportage der ARD-Radios werden die beiden Reporter Jens Jörg Rieck (SWR) und Holger Dahl (WDR) im Einsatz sein, für „Das Erste“ kommentiert Tom Bartels das Spiel.

Seit Einführung des neuen Rundfunkbeitrags am 1. Januar sind Blinde und Gehörlose nicht mehr generell befreit. Nur Taubblinde und Empfänger von Blindenhilfe müssen auch künftig nicht zahlen. Dafür bieten die Öffentlich-Rechtlichen mehr Untertitel und Hörfilme an.

Regelmäßig soll das neue Fußball-Angebot für sehbehinderte Menschen mit Beginn der FIFA-Fußball-WM 2014 in Brasilien zur Verfügung stehen und zwar – nach erfolgter Qualifikation – für alle WM-Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sowie für die K. O.-Spiele ab dem WM-Viertelfinale.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN