""

Dicke Kinder leiden öfter und stärker an Asthma

Fettgewebe verstärkt Entzündungsreaktionen im Körper.

...denn Essen ist Erziehungssache (Foto: Stickyjam)

…denn Essen ist Erziehungssache (Foto: Stickyjam)

Je mehr überflüssige Pfunde ein Kind mit sich herumschleppt, desto eher erkrankt es an Asthma. Zu dicke Kinder haben außerdem häufiger schwere Asthmaanfälle, die in der Krankenhaus-Notaufnahme behandelt werden müssen.

Darauf weist der Lungenarzt Andreas Hellmann vom Bundesverband der Pneumologen unter Berufung auf eine aktuelle Studie aus den USA hin. Darüber hinaus verbrauchen übergewichtige junge Menschen bei Asthma auch mehr Medikamente als Asthmakranke mit normalem Gewicht.

Schon ein paar Kilogramm weniger helfen

Laut Hellmann nützt es schon, wenn Betroffene ein paar Kilogramm abspecken. Das gelinge am besten durch eine veränderte Ernährungsweise in Kombination mit Ausdauersport wie Schwimmen.

Dass Übergewichtige stärker von Asthma betroffen sind, könnte damit zusammenhängen, dass Fettgewebe Entzündungsreaktionen im Körper verstärkt, wie sie typischerweise auch bei Asthma vorkommen. Außerdem lastet mehr Gewicht auf der Brust von Dicken, was ihre Atmung mechanisch erschwert und daher eher zu Atemnot führen kann.

(dpa/tmn)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN