""

Die ausgelieferte (und durch ein Wunder gerettete) Patientin: Andrea Dittrich

TV-Tipp: „Menschen bei Maischberger“ am Dienstag, 9. April 2013, um 22.45 Uhr.

Andrea Dittrich mit ihrem Ehemann (Foto: Sat1)

Andrea Dittrich mit ihrem Ehemann (Foto: Sat1)

„Der ausgelieferte Patient: Wie finde ich den richtigen Arzt?“ lautet das Thema von „Menschen bei Maischberger“ am Dienstagabend (ARD). Eine der Gäste wird Andrea Dittrich sein. Ähnlich wie die zweifache Gold-Paralympics-Siegerin und Behindertensportlerin des Jahres 2012 Birgit Kober (Rollstuhlfahrerin), die vor einiger Zeit unter anderem bei Maybrit Illner über ihren Fall berichtete, klagt Dittrich Ärztepfusch an. Sie hat darin eine gewisse Routine: Ob bei „Akte 2012“ (Sat.1, siehe Screenshot oben) oder in Zeitschriften – ihre Geschichte sorgte für Schlagzeilen.

Die dreifache Mutter wird mit ihrer Anwältin Sabrina Diehl ins Studio kommen. Dittrich war im Januar 2009 mit unerträglichen Bauchschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, erhielt dort aber wochenlang nur Fehldiagnosen. „Ich hatte innere Blutungen, einen Darmverschluss“, sagt sie. Erst als sich ihre Blutwerte dramatisch verschlechterten, wurde sie notoperiert. Als sie aus der Narkose erwachte, war sie querschnittsgelähmt.

“Als Simulantin hingestellt“

Bericht in der "Neuen Post" über den ungewöhnlichen Fall Andrea Dittrich.

Bericht in der „Neuen Post“ über den ungewöhnlichen Fall Andrea Dittrich.

Die Ärzte suchten nach der Ursache. Doch sie fanden nichts, unterstellten ihr sogar, sie würde sich die Lähmung einbilden: „Ich saß über zwei Jahre im Rollstuhl, doch die Ärzte stellten mich als Simulantin hin,“ erinnert sich die ausgelieferte Patientin. Andrea Dittrich war fassungslos: „Ich habe mich doch nicht freiwillig in den Rollstuhl gesetzt oder mich zur Toilette tragen lassen.“

Dittrich hatte Glück im Unglück. „Weil meine Narbe zu brechen drohte, wurde ich 2011 erneut operiert“, erzählt sie. „Diesmal spürte ich im Aufwachraum Bauchschmerzen. Aber das konnte nicht sein!“ Langsam versuchte sie, die Zehen zu bewegen. Das Unfassbare geschah: „Die Lähmung war weg.“ Sie konnte ihr Glück kaum fassen. Zufällig hatte die Operation die geschädigten Nervenbahnen verbunden, erklären Ärzte das Phänomen. Seither, so Dittrich, habe ihr drittes Leben anfangen.

Weitere Gäste bei Maischberger werden sein: Dr. Susanne Holst („Tagesschau“-Moderatorin und Ärztin), Wolfgang Bosbach (CDU-Politiker), Dr. Arno Theilmeier (Arzt), Petra Rädlinger (Rückenpatientin) und Frank Wittig (Wissenschaftsjournalist).

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN