""

Die Kochsendung mit Günther Jauch: So war’s

Ein sympathischer Samuel Koch, ein bewegender Gruß von Philippe Pozzo di Borgo – ansonsten ein echter Günther-Jauch-Eintopf: viel drin und kräftig verrührt.

Samuel Koch

Samuel Koch (Archivfoto: dpa/Holger Hollemann). Bei Jauch sah er (noch) adretter aus.

Der von vielen mit Spannung erwartete ARD-Talk am Sonntagabend war so, wie er immer ist bei Günther Jauch: Viele Experten, kurze Einspieler, zu jedem Thema ein Löffelchen Suppe – und nun bitte die Tagesthemen.

Jauch schaffte es sogar, „Teilhabe“ auszusprechen und gesellschaftspolitisch zu werden (für ungefähr 4,8 Minuten, was für diese Sendung schon eine kleine Ewigkeit ist), als kurz zuvor bei Twitter bereits erwartungsgemäß die Buhrufe erschollen: Der soll nicht über den lieben Herrgott sprechen, sondern über die Probleme behinderter Menschen. Da haben manche den Jauch noch nicht verstanden: Zum Ausklang des Wochenendes schickt man niemanden in die Albträume.

Großer, alter Mann grüßt Frischling

ROLLINGPLANET hätte lieber weder Glaubensfragen noch Schwierigkeiten zugehört, sondern mehr Zeit gehabt, um den bewegendsten Moment der Show zu realisieren: Als Philippe Pozzo di Borgo (die reale Figur von „Ziemlich beste Freunde“) den ehemaligen „Wetten, dass…“-Kandidaten grüßte – von Tetra zu Tetra –, ihm den einzig richtigen Ratschlag gab („Denke nicht an die Zukunft, lebe im Jetzt“), ihm seine Autobiografie signierte und ihn nach Marokko einlud.

Im Übrigen hätten uns als Gäste die Familie Koch mit Samuel, Schwester Rebecca und Papa Christoph völlig genügt. Oder Samuel Koch alleine. Der hat offensichtlich einen feinen Humor, wie wir bereits gestern vermuteten. Aber das hätte Jauch vermutlich überfordert: Am Sonntag kommt Eintopf auf den Tisch. Wäre ja noch schöner, wenn man wegen eines Rollstuhlfahrers darauf verzichtete.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN