""

Die nächste deutsche Weltmeisterin: Birgit Kober mit Weltrekord

Bei der Leichtathletik-WM löst der Brasilianer Oliveira ein weiteres Mal Pistorius an der Spitze einer Rekordstatistik ab.

Siegerehrungen gewohnt: Birgit Kober bei den Paralympics 2012 in London (Foto: Daniel Karmann(dpa)

Siegerehrungen gewohnt: Birgit Kober bei den Paralympics 2012 in London (Foto: Daniel Karmann(dpa)

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behinderten im französischen Lyon (19.-28. Juli 2013) holte Paralympicssiegerin Birgit Kober den Titel im Speerwurf. Sie stellte mit 27,45 Meter zudem einen Weltrekord auf. Bronze ergatterte Marie Brämer-Skowronek mit 19,74 Meter.

Über 200 Meter sicherte sich Heinrich Popow die Bronzemedaille, nachdem er bereits im Weitsprung Dritter geworden war. Silber über diese Strecke gewann Claudia Nicoleitzik.

Damit haben die Athleten des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) bereits 16 Medaillen, davon fünfmal Gold, fünfmal Silber und sechsmal Bronze, auf ihrem Konto.

Alan Oliveira beendet endgültig Ära Pistorius

Der Brasilianer Alan Oliveira löste derweil Oscar Pistorius ein weiteres Mal an der Spitze einer Rekordstatistik ab. Der 20-Jährige lief über die 100 Meter in 10,80 Sekunden Championsrekord und verpasste seine Weltbestmarke nur um 3/100 Sekunden.

Für Oliveira war es nach den 200 Metern am Sonntag der zweite Titel. Er hatte in Lyon den 200-Meter-Weltrekord von Pistorius mit 20,66 Sekunden nahezu pulverisiert.

(dpa)


Leichtathletik-WM 2013 in Lyon (19.-28.07.2013)
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN