""

Dirk Passiwan: Droht dem besten Rollstuhlbasketballer der Welt brutales Karriere-Aus?

Drama um den Trierer Ausnahmespieler: Seine Entzündungen im Ellbogen-Gelenk stellten sich als weitere Knocheninfarkte (wie bei seinen seit 2005 diagnostizierten Knieverletzungen) heraus. Sein Verein hat alle Termine abgesagt.

Dirk Passiwan

EM-Topscorer Dirk Passiwan ist schwer verletzt (Foto: Immovesta Dolphins Trier)

Noch vor wenigen Tagen, als Bundestrainer Nicolai Zeltinger seinen erweiterten Kader für die Paralympics 2012 bekannt gab, zitierte ROLLINGPLANET den Chefcoach: „Dirk ist der derzeit kompletteste Rolli der Welt”. Der 35-Jährige Scharfschütze spielte in den vergangenen Monaten die Saison seines Lebens.

Vier Monate vor Beginn der Paralympics schockiert nun die Hiobsbotschaft, dass die Entzündungen, die Passiwan seit Wochen plagen, schwerwiegender sind als befürchtet. Sie wurden als Knocheninfarkte diagnostiziert. Mediziner bezeichnen damit eine Durchblutungsstörung im Knochengewebe, Knochenzellen und das Knochenmark sterben in der Infarktzone ab. „Wir sind im Moment nur erschüttert und konsterniert und müssen unsere augenblickliche Situation erst einmal verarbeiten!“, so ein Sprecher der Immovesta Dolphins Trier. Zeltinger wird wohl nicht wie geplant bereits am 28. und 29. April seinen endgültigen Kader für London verkünden.

Noch hofft man auf Top-Mediziner in der Uni Gießen. Sie sollen weiterführende spezielle Untersuchungen vornehmen – und prüfen, inwieweit für den Trierer Ausnahmeathleten eine Fortsetzung seiner Karriere unter sportärztlichen Gesichtspunkten doch noch möglich ist.

Aus und Vorbei: Dolphins sagen Euro-Cup-Endrunde ab

Gruppenfoto

Da war die Welt noch in Ordnung: Die Mannschaft von Immovesta Dolphins Trier

Die Immovesta Dolphins Trier hat ihre Teilnahme an der Euro-Cup-Endrunde abgesagt. Sie sollte der Saisonhöhepunkt werden, „der aber seit dem heutigen Tag jäh wie eine Seifenblase zerplatzte“, so der Verein.

Anfang März qualifizierten sich die Trierer völlig überraschend im britischen Telford in ihrer Euro-Cup-Vorrundengruppe für das Endturnier der besten 8 Teams im diesjährigen Euro-Cup 3 (vergleichbar mit dem früheren Fußball-UEFA-Cup). Diese findet vom 26.-29.04.2012 im italienischen Rieti statt.

Seit Wochen hatte sich das Team auf dieses Saison-Highlight intensiv vorbereitet – allerdings mit vielen personellen Sorgen. So viel Pech auf einmal hatten die Trier vermutlich schon lange nicht.

Vor zwei Wochen musste die kanadische Nationalspielerin Jamey Jewells wegen eines Sterbefalls in ihre Heimat abreisen. Einige Spieler plagten sich mit Verletzungen herum: Zuerst verboten die Ärzte Dirk Schmitz und Tara Feser zu spielen, und nun das Aus für Spielertrainer Dirk Passiwan. Mit nur noch vier spielfähigen Aktiven – da die beiden Center Florian Ewertz und Dirk Herrmann international nicht spielberechtigt sind – war ein Start nicht mehr machbar.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN