""

DRS Pokalauftakt in München

Am Samstag 16.November starten die traditionellen Gruppenphasen in ganz Deutschland im Spiel um den DRS-Pokal.

Je vier Teams kämpfen in acht Gruppen im K.o.-System um den Einzug in die nächste Runde. Insgesamt gehen 10 Erst-, 16 Zweitligisten und fünf Regionspokalsieger an den Start. Seit nunmehr 29 Jahren wird dieser Wettbewerb ausgetragen und die erste Runde findet für die Münchner Rollstuhlbasketballer in heimischer Kulisse statt.

Um 10 Uhr beginnt der USC München I in der Görzerhalle (Görzerstr. 53) gegen Sabres Ulm I, danach spielen um 12 Uhr die Rolling Devils I aus Kaiserslautern ebenfalls gegen die Schwaben und um 14 Uhr startet der USC gegen den Aufstiegskandidaten aus Kaiserslautern. Dies verspricht sicher aufregende Spiele, da die Bayern noch eine Rechnung mit Ulm offen haben. Vielleicht gelingt eine Revanche für die knappe Niederlage im Punktspiel.

Wie dem Bericht des DRS zu entnehmen ist, wird diesmal die gesamte Pokalrunde spannend. Denn durch die Auslosung kommt es bereits zu Beginn zu drei Erstligabegegnungen, womit drei von den Erstligisten schon zum Auftakt auf der Strecke bleiben werden.

Insgesamt acht Titel gingen in der Vergangenheit an den USC München und zuletzt stand er im Halbfinale gegen den amtierenden Sieger Lahn Dill. Dieses Jahr allerdings ist ein Gewinn so gut wie ausgeschlossen, da die ehemaligen Spitzenspieler den Verein verlassen haben und somit eine sehr junge, dynamische, aber noch unerfahrene Mannschaft nachgerückt ist.

Trotz zahlreicher Niederlagen konnten die Bayern auch schon einen verdienten Sieg in den Zweitligaspielen nach Hause bringen. Die Spieler immer wieder aufs Neue zu motivieren ist in dieser Phase die wohl wichtigste Aufgabe des erfahrenen Trainers Peter Schadt.

Die große Enttäuschung des letzten verlorenen Spiels gegen die Salzburger Baskets, welche allen Spielern anzusehen war, hat sich hoffentlich gelegt und so geht es mit neuem Mut und Elan in die Gruppenphase der Pokalspiele.

Wie immer gelingen Siege besser mit großer Unterstützung der Fans und so freut sich der USC auf zahlreiches Erscheinen in der Görzerhalle.

Diesen Artikel teilen:
avatar

USC München Rollstuhlsport

Dieser Beitrag erscheint als unabhängiges Blog auf ROLLINGPLANET. Er wurde von der Redaktion weder geprüft noch muss er unsere Meinung wiedergeben. Auf ROLLINGPLANET können alle User – die etwas zu sagen haben – ihr eigenes Blog veröffentlichen. Immer noch Deutscher Rekordmeister im Rollstuhlbasketball…Unser Verein bietet jedem Sportler die Möglichkeit Sport auszuüben. Da unser Verein mehrere Mannschaften hat, die von einer Jugendgruppe bis zur 2. Bundesliga reichen, ist bestimmt für jeden das Passende dabei. Wir freuen uns auf euren Besuch im Training. Zum ausführlichen Profil.

KOMMENTAR SCHREIBEN