Ein Pausenboot für die Inklusion

Kieler Jugendliche erhalten Preis der Nordkirche, die künftig regelmäßig das Engagement für Menschen mit Behinderung würdigen will.

Das "Pausenboot" wurde 2010 ins Leben gerufen. (Foto: Kieler Pausenboot e.V.)

Das „Pausenboot“ wurde 2010 ins Leben gerufen. (Foto: Kieler Pausenboot e.V.)

Bischöfin Kirsten Fehrs hat am Freitag im Dom zu Lübeck das Kieler Jugendprojekt „Pausenboot“ mit dem Inklusionspreis der Nordkirche ausgezeichnet. Das „Pausenboot“ ist ein Bauwagen, den Jugendliche mit und ohne Behinderung zu einem rollenden Kiosk umgebaut haben. Damit verkaufen sie auf Festen und Veranstaltungen Waffeln und Süßigkeiten. Die Jugendlichen zeigten dadurch, dass Inklusion keine Einbahnstraße sei, sagte Fehrs. Von der Verschiedenheit der Menschen lernten am Ende alle.

Der mit 3500 Euro dotierte Preis, der erstmals vergeben wurde, soll das Engagement für die Inklusion in Kirchengemeinden würdigen. Für das „Pausenboot“ ist es nicht die erste Bestätigung seiner Arbeit: Im vergangenen Jahr wurden der Verein Kieler Pausenboot e.V. mit dem Kieler Inklusionspreis bedacht.

Begegnung – und manchmal Ungeduld…

Wo der rollende Imbiss vor Anker geht, steht die Begegnung im Mittelpunkt. „Jeder von uns hat andere Schwächen und andere Fähigkeiten“, betont die Pastorin und Vereinsvorsitzende Amei Schulze-Spiekermann. Die meisten Gäste bleiben bei Verzögerungen gelassen – und so entsteht tatsächlich eine Pause vom Alltag.

Die Jugendlichen ergänzen sich in ihren Fähigkeiten; wer nicht gut rechnen kann, überlässt die Ausgabe von Wechselgeld einem anderen. „Wenn sich manchmal lange Schlangen bilden, werden einige Leute ungeduldig“, sagt Tobias (19), „manche sind dann nicht so nett.“ Dann wirbt Schulze-Spiekermann um Verständnis: „Wir sind ja nicht hochprofessionell“, meint sie.

Weitere Auszeichnungen der Nordkirche gingen dieses Jahr an das „Konficamp inklusiv“ des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg (2500 Euro) sowie an die Christusgemeinde Husum und die Markus-Gemeinde Lübeck (je 750 Euro). Um die Auszeichnung hatten sich zwölf kirchliche Einrichtungen und Initiativen aus der gesamten Nordkirche beworben. Der Preis soll künftig alle zwei Jahre vergeben werden.

(RP/mit Materialien von dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN