""

Ein Theaterprojekt über Sexualität und Behinderung: Nahverkehr

Es geht um die Sexistenz: Die Regisseurin Barbara Wachendorff behandelt gleich zwei Tabus.

Szene aus „Nahverkehr“ (Foto: Anna Ehrenstein/Sommerblut Kulturfestival)

Szene aus „Nahverkehr“ (Foto: Anna Ehrenstein/Sommerblut Kulturfestival)

„Nahverkehr“ ist ein Theaterprojekt der Regisseurin Barbara Wachendorff, das zwei Tabuthemen aufgreift: Behinderung und Sexualität. Gezeigt wird das Stück ab 21. Mai im Rahmen des Kölner Festivals „Sommerblut“.

Acht der insgesamt zehn Darsteller sind behindert (die beiden nichtbehinderten Akteure sind professionelle Schauspieler). Rollstuhlfahrer, gehörlose und blinde Menschen sowie ein Mann mit Trisomie 21 gehören zu ihnen.

Sie sind die Experten in diesem autobiografischen Theater. Sie zeigen Szenen, die sie so oder ähnlich erlebt haben. Etliche von ihnen haben Kränkungen erlebt. Sexualität – oder allein das Bedürfnis danach – wird ihnen abgesprochen. Als potenzielle Partner werden sie erst gar nicht wahrgenommen: „Man versorgt Menschen mit Behinderung sehr gut. Aber anfassen möchte sie keiner“, so Wachendorff.

Gastspiele ab 21. Mai

„Sexistenz“ ist ein Motto des diesjährigen Sommerblut-Festivals

„Sexistenz“ ist ein Motto des diesjährigen Sommerblut-Festivals

Das Theaterstück zeigt das besondere Selbstbewusstsein von Menschen mit Behinderung insbesondere bezogen auf das Thema Sexualität und eröffnet einen szenisch-erzählerischen Raum, um erlebte Erfahrungen zu teilen, zu hinterfragen und mit künstlerischen Mitteln in die öffentliche Diskussion zu befördern.

Das Theaterprojekt „Nahverkehr“ ist ein Bestandteil von „Sexistenz“ – dem multipolaren Sommerblut-Programm 2014, welches aus dem Theaterstück, einem Buchprojekt, einem Audiostück und einer Lesung besteht.

Termine

Dortmund
21.05.2014, 20 Uhr, Theater im Depot, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Karten: 0231/982120
www.depotdortmund.de
Moers
22.05.2014, 19.30 Uhr, Schlosstheater Moers, Altes Neues Rathaus, Kastell 9, 47441 Moers
Karten: 02841/8834-110
www.schlosstheater-moers.de
Bonn
23.05.2014, 20 Uhr, Theater im Ballsaal Bonn, Frongasse 9, 53121 Bonn
Karten: 0228/797901
www.theater-im-ballsaal.de

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN