Guter und böser Rollator – zwei Fälle für die Polizei

Achtung, wenn Sie demnächst einen Mann mit rotem Rollator sehen – Ihr Handy könnte dann ganz schnell weg sein…

Korbach: Am Montagvormittag bestieg ein etwa 50-jähriger Mann mit einem roten Rollator am Busbahnhof in der Arolser Landstraße um 11.25 Uhr den Stadtbus und fuhr bis zur Haltestelle Briloner Landstraße. Bei dieser Gelegenheit stahl er das Handy des Busfahrers. Als dieser den Diebstahl bemerkte, war der Dieb bereits über alle Berge.

Am Dienstagnachmittag sah der Geschädigte den Mann dann wieder, als dieser am Bahnhof in einen Zug einsteigen wollte. Er sprach den Dieb an und drohte mit einer Anzeige bei der Polizei. Nach kurzem Leugnen übergab der Dieb dann das Handy. Da der Geschädigte sein Handy wieder hatte, wollte er auch zunächst auf eine Anzeige verzichten und man trennte sich ohne die Personalien festzuhalten. Erst später bemerkte er dann, dass die 8 GB -Speicherkarte aus seinem Handy fehlte.

Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem Dieb. Er wird wie folgt beschrieben: Etwa 50 Jahre alt, 180 cm groß, leicht graues Haar, normale Statur. Besonderheit: er führt einen roten Rollator und ist im Besitz eines Schwerbehindertenausweises.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte bei der Polizeistation in Korbach, Tel.: 05631-971-0; oder jeder anderen Polizeidienststelle

„Eine frevelhafte Tat“ (Originalton der Polizeistelle Northeim/Osterode) hingegen beging ein unbekannter Täter in der Maschenstraße in Einbeck (City News). Eine behinderte 60-jährige Frau hatte im Hauslfur ihren Rolator abgestellt. Am Donnerstag stellte sie am Vormittag fest, dass ein Unbekannter diesen entwendet hatte. Der Frau ist ein Schaden in Höhe von 100 Euro entstanden.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter: Polizeikommissariat Einbeck, Telefon: 05561/94978.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN