""

Eine sehr hübsche Rollstuhlfahrerin ließ er nicht zu Wort kommen. Wie beliebt ist Markus Lanz wirklich?

Einen zweiten Fall Samuel Koch wird es bei „Wetten, dass…“ (hoffentlich) nie wieder geben. Kaum ist der Gottschalk-Nachfolger bekannt, wird er auf Herz und Nieren geprüft: Marketingforscher haben ermittelt, wie populär der Moderator ist.

Markus Lanz

Markus Lanz übernimmt "Wetten, dass..." (Foto: ZDF / R. Rossival / W. Lehmann / C. Sauerbrei)

Markus Lanz hat es einmal fertig gebracht, Nina Wortmann einzuladen, ohne dass das Model im Rollstuhl etwas sagen durfte. Der Moderator hatte die anderen Gäste zu lange quatschen lassen, die Zeit war vorbei. Das war am 6. April 2011. (Wir wollen nicht verschweigen, dass Nina drei Wochen später noch mal in sein Studio durfte). Das hat nichts daran geändert, dass ROLLINGPLANET Markus Lanz sehr schnuckelig findet (falls das überhaupt jemand interessieren sollte.)

Die Fahndung nach dem Neuen hat ein Ende

Die Suche dauerte 13 Monate: Seit Sonntag steht der Südtiroler (“Markus Lanz” und “Lanz kocht”) als Nachfolger von Thomas Gottschalk fest. Voraussichtlich am 6. Oktober wird der 42-Jährige seine erste Ausgabe von “Wetten, dass..?” und die Sendung künftig acht mal im Jahr moderieren (Gottschalk machte es sieben Mal pro Jahr). Der Vertrag läuft über 36 Monate, teilte das ZDF mit.

Die Berliner Spezialagentur cpi Celebrity Performance GmbH ermittelte in einer Umfrage die beliebtesten Moderatoren – Lanz schlägt sich dabei wacker. Dies berichtet das Medienmagazin meedia.

Das sind die Top 5 Moderatoren der Deutschen

1. Günther Jauch (71,8 %)
2. Thomas Gottschalk (41,6 %)
3. Markus Lanz (37,1 %)
4. Jörg Pilawa (34,1 %)
5. Johannes B. Kerner (19 %)

Mit ein Grund, warum Lanz in dieser Gesamtwertung schon auf Platz 3 hinter den TV-Dinos Jauch und Gottschalk liegt: Die Zuschauer würden ihm wohl einen Gebrauchtwagen abkaufen. Bei dem Einzelkriterium „Vertrauen“ führt Jauch ebenfalls (66 Prozent), dann kommt jedoch bereits Lanz (32,5 Prozent) vor Gottschalk (30,7 Prozent).

Lanz kann’s auch alleine

Thomas Bellut, ZDF-Programmdirektor und designierter Intendant, traut Lanz den großen Unterhaltungsdampfer zu: „Er wird seinen eigenen Stil finden.“ Anders als zuletzt Thomas Gottschalk wird Lanz die Sendung ohne Komoderatorin bestreiten. Statt des traditionellen Sommer-Specials aus Mallorca will Lanz einmal jährlich ein Winter-“Wetten dass ..?“ aus einem Skigebiet liefern. Auch ein Kinder-‚Wetten, dass ..?‘ ist laut Medienberichten geplant.

Einen zweiten Fall Samuel Koch soll es bei „Wetten, dass…“ nie wieder geben. Unmittelbar nach dessen Unfall beschlossen die Verantwortlichen, dass es künftig keine riskanten Auftritte mehr in der Sendung geben soll.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

6 Kommentare

  • Hans Meier

    Habt Ihr mal ein Bild von der sehr hübschen Rollstuhlfahrern? 😉

    12. März 2012 at 23:44
  • Rollingplanet

    Besuchen Sie einfach
    http://www.nina-wortmann.de/

    13. März 2012 at 11:53
  • Hans Meier

    Ohlala echt nicht schlecht die kleine Wortmann, ob man da nicht was zaubern kann bezüglich eines Dates? hmmm 😉

    13. März 2012 at 16:35
  • Hans Meier

    Die hübschesten beflügeln wohl alle schon 😉

    13. März 2012 at 16:37
  • Rollingplanet

    Lieber Herr Meier, wir freuen uns über Ihre zahlreichen Kommentare hier und an anderer Stelle bei ROLLINGPLANET. Aber bitte bekommen Sie doch nicht immer sofort einen Hormonschub, wenn Frauen erwähnt werden. Danke 🙂

    13. März 2012 at 16:52
  • Arndt

    Bei mir ist dieser Lanz überhaupt nicht mehr beliebt. Am Anfang war er ja noch sympathisch, inzwischen nervt er nur noch. Es gibt wohl keine zwei Minuten, in denen er seine Gäste nicht unterbricht und nicht ausreden lässt.

    21. Juli 2012 at 11:23

KOMMENTAR SCHREIBEN