""

Einladung zur Aktion „Dialog auf Augenhöhe“

Sozialleistungen: Aktiv Barrierefrei Selbstbestimmt Leben e.V. lädt am 8. Mai 2012 nach Mölln ein.

Der Verein plant im Nachgang zum Europäischen Protesttag (5.5.2012) die Verfahren der Antragstellung, den Umfang der Gewährung und die Art der Bescheidung von Sozialleistungen nach dem SGB XII für behinderte Menschen zu diskutieren.

Das sind die Themen

Referenten werden über diese Themen sprechen:

• soziale Sicherung durch Grundsicherung, Hilfen zur Pflege und des Haushaltes
• Teilhabe; durch Eingliederung bzw. persönlichen Budget kein Luxusgut
• Datenschutz schützt auch Sozialleistungsempfänger

Im einzelnen sollen folgende Punkte und Forderungen (dieses Wort verwenden die Veranstalter jedoch nicht!) diskutiert werden:

Antragstellung: leichter Zugang und verständliche Informationen
Schriftverkehr: in leichter Sprache
Dokumentenformate: Alternativen auch für Sehbehinderte
Inhalte: nachvollziehbar und transparent in der Rechtsauffassung
Formulierungen: Vergleiche mit nicht behinderten Sozialleistungsempfängern, die in besonderem Maß als diskriminierend empfunden werden, weil die Lebenssituationen eben nicht dieselben sind
Bearbeitungszeiten: 6 Wochen bis zu 8 Monate bis zur Klarheit
Widerspruchsbearbeitung: 12 Monate und länger stellen eine enorme Belastung dar, nicht selten entstehen bis zu 4 Jahre Wartezeit beim Beschreiten des Rechtsweges
Datenschutz
Assistenz: dringend gebrauchte Leistung, solange wir den Abbau von Barrieren nicht oder nur langsam schaffen
Konformität des Verwaltungsaktes und der Bewilligung mit der UN Behindertenrechtskonvention

Der Hintergrund

Betroffene des Kreises Herzogtum Lauenburg, ihre Selbsthilfevereine und Interessenvertreter erleben in den letzten Jahren große Probleme bezüglich der Leistungsgewährung für Behinderte und ältere Menschen. Die Folgen sind in der ohnehin angespannten Lebenssituation erhebliche zusätzliche psychische und physische Belastungen.

Die Aktion „Dialog auf Augenhöhe“ soll dazu beitragen, mit den Leistungsträgern der örtlichen Verwaltung, der Politik, den Betroffenen und den Selbsthilfegruppen in einen Gedankenaustausch zu gehen.

Man will auf die Sorgen und Nöte hinter dem Antragsformular aufmerksam machen, manchbare Veränderungen anstoßen und das Bewusstsein dafür schärfen, dass Leistungen von Sozialhilfeträgern nicht Luxusgut sind, sondern bitternötige Leistung zur Sicherstellung der häuslichen Pflege oder des Haushaltes, der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und des Existenzminimums. Ziel des Projektes: in Zusammenarbeit mit Betroffenen, Politkern des Landtages sowie des Kreistages und der Verwaltung einen Aktionsplan zur Verbesserung des Zuganges von Sozialleistungen zu erarbeiten.

Dienstag, 08.05.2012, 15.00 Uhr – 20.00 Uhr
23879 Mölln, Hindenburgstraße 16, Quellenhof (Schleswig Holstein Raum)
Gebühr: 10,00 Euro

Weitere Infos: www.abs-sh.eu oder per Mail: [email protected]

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN