EM 2016: Wo gibt es das beste barrierefreie Public Viewing?

In drei deutschen Großstädten sollen auch Menschen mit Behinderung Jogi Löws Fußballer mit möglichst wenigen Hürden genießen können.

Bei Public Viewings schauen oft Zehntausende Fans gemeinsam ihrer Mannschaft zu. Als Begründer des Public Viewings gilt übrigens kein Geringerer als – Galileo Galilei (1564–1642). Der italienische Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom, Erfinder und Naturwissenschaftler rief die Bevölkerung dazu auf, ihre Blicke gen Himmel zu richten, um die Sterne zu beobachten. (Foto: Marcel Kusch/dpa)

Bei Public Viewings schauen oft Zehntausende Fans gemeinsam ihrer Mannschaft zu. Als Begründer des Public Viewings gilt übrigens kein Geringerer als – Galileo Galilei (1564–1642). Der italienische Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom, Erfinder und Naturwissenschaftler rief die Bevölkerung dazu auf, ihre Blicke gen Himmel zu richten, um die Sterne zu beobachten. (Foto: Marcel Kusch/dpa)

Möglichen Terroranschlägen an belebten Plätzen zum Trotz: Eine Leinwand, tausende Fans, gemeinsam zittern und jubeln – auf das Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft 2016 (Freitag, 10. Juni – Sonntag, 10. Juli) freuen sich Fans schon seit Wochen. Doch nicht überall ist das Erlebnis barrierefrei und für alle geeignet.

In drei Großstädten – Düsseldorf, Hamburg, München – soll dies anders sein. Hier versprechen Veranstalter, beim „Rudelgucken“ auch auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung einzugehen. Erstmals veranstalten sie das Public Viewing auf öffentlichen Plätzen in der Stadt oder im Park gemeinsam mit der Aktion Mensch.

Vorsicht, Pseudo-Englisch!
Der Begriff „Public Viewing“ gehört zu den Vokabeln, die nur Deutsche als „Öffentliches Zuschauen“ verstehen. Im Englischen bedeutet „Public Viewing“ in Wirklichkeit etwas ganz anderes: nämlich eine Leichenfeier mit öffentlichem Sarg.

Für Rollstuhlfahrer, Blinde und Gehörlose

Je nach Möglichkeit werden die Angebote bei den Events vor Ort individuell ergänzt oder aufgebaut. Auftakt dafür ist am kommenden Sonntag (12. Juni 2016 um 21:00 Uhr), wenn die deutsche Nationalmannschaft von Jogi Löw ihren ersten Auftritt bei der EM 2016 hat und gegen die Ukraine antritt.

So gibt es mehr Platz für Rollstuhlfahrer, mehr und leichter erreichbare behindertengerechte Toiletten, Service und Orientierung. Blinde und sehbehinderte Fans können in allen drei Städten die drei Vorrunden-Begegnungen der Deutschen mit Blindenreportage verfolgen. In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage (AWO) stellt die Aktion Mensch die entsprechende Technik für 20 Besucher mit Sehbehinderung je Fanfest und Vorrundenspiel zur Verfügung.

Interessenten für die Blindenreportage melden sich mit Name und gewünschtem Spieltag unter [email protected] an.
Anmeldefristen:
Für 12.06.16: bis 10.06.16, 15 Uhr
Für 16.06.16: bis 14.06.16, 15 Uhr
Für 21.06.16: bis 19.06.16, 15 Uhr
Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung und Verfügbarkeit eine Anmeldebestätigung, mit der Sie am Aktion Mensch-Stand Ihre Technik abholen können. Bitte denken Sie an Ihren Personal- oder Behindertenausweis, der als Pfand für die Technik hinterlegt werden muss.

Für Menschen mit einer Hörbehinderung sind Gebärdendolmetscherinnen und -Dolmetscher vor Ort. Serviceteams beantworten Fragen, weisen Wege oder stehen zur Seite, wenn Unterstützung gebraucht wird. Diese Angebote gelten für die Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft und für das Finale, wenn das Spiel vom Veranstalter übertragen wird.

Aktion Mensch betont allerdings zu Recht: „Wo viele tausend Menschen zum Feiern zusammenkommen, wird es eng. Für alle Locations gilt daher: am besten schon früh vor Ort sein oder rechtzeitig Plätze reservieren, wo es über den Veranstalter möglich ist.“

Im Überblick: Public Viewing barrierefrei in Düsseldorf, Hamburg und München

Düsseldorf

In Düsseldorf feiern auf der PSD Fanmeile bis zu 5.000 Fans vor der Kulisse des Alten Rathaus mitten in der Düsseldorfer Altstadt. (Foto: Wikipedia/Alexei Potupin/Gemeinfrei)

In Düsseldorf feiern auf der PSD Fanmeile bis zu 5.000 Fans vor der Kulisse des Alten Rathaus mitten in der Düsseldorfer Altstadt. (Foto: Wikipedia/Alexei Potupin/Gemeinfrei)

Wo genau? Marktplatz vor dem Düsseldorfer Rathaus (PSD Bank Fanmeile Düsseldorf)

Wie viele feiern? Bis zu 5.000 Fans

Was kostet es? Tickets gibt es ab 6,70 Euro online oder an verschiedenen Vorverkaufsstellen

Kann man Plätze reservieren? Für Rollstuhlfahrer stellt der Veranstalter bis zu 20 Plätze (ohne Begleitperson) zur Verfügung. Feste Reservierungen gibt es nur im VIP-Bereich im Rathaus und auf der Fanmeile im VIP-Zelt.

Termine & Zeiten in Düsseldorf
12. Juni 2016: Deutschland – Ukraine
Einlass ab 17:00 Uhr Spielbeginn 21:00 Uhr
16. Juni 2016: Deutschland – Polen
Einlass ab 19:30 Uhr, Spielbeginn 21:00 Uhr
21. Juni 2016: Deutschland – Nordirland
Einlass ab 16:30 Uhr, Spielbeginn 18:00 Uhr
10. Juli 2016: Finale
Findet statt, falls Deutschland spielt (Spielbeginn 21:00 Uhr, weitere Details noch nicht bekannt)

Weitere Infos: http://www.fanmeile-duesseldorf.de

Hamburg

Das Heiligengeistfeld ist ein Gebiet im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Im meist verwendeten engeren Sinn bezeichnet der Name ein gut 20 Hektar großes Veranstaltungsgelände, auf dem vor allem der Hamburger Dom stattfindet. (Foto: Wikipedia/Reinhard Kraasch/CC BY-SA 3.0)

Das Heiligengeistfeld ist ein Gebiet im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Im meist verwendeten engeren Sinn bezeichnet der Name ein gut 20 Hektar großes Veranstaltungsgelände, auf dem vor allem der Hamburger Dom stattfindet. (Foto: Wikipedia/Reinhard Kraasch/CC BY-SA 3.0)

Wo genau? Südliches Heiligengeistfeld

Wie viele feiern? Bis zu 50.000 Fans

Was kostet es? Der Eintritt ist frei.

Kann man Plätze reservieren? Das vorhandene Podest für Rollstuhlfahrer und –Fahrerinnen wird vergrößert. Das Veranstaltungsteam reserviert entsprechend bis zu 20 Plätze für Rollstuhlfahrer und ihre Begleitpersonen. Das Podest steht vor der VIP-Area. Für Behindertenfahrzeuge gibt es bei vorheriger Anmeldung eine Zufahrtsmöglichkeit über die Budapester Straße.

Weitere Infos:
http://www.bergmann-gruppe.net/event/public-viewing-zur-uefa-euro-2016/
http://www.hamburg.de/public-viewing/

Termine & Zeiten in Hamburg
12. Juni 2016: Deutschland – Ukraine
Einlass ab 14:00 Uhr, Spielbeginn 21:00 Uhr
16. Juni 2016: Deutschland – Polen
Einlass ab 19:00 Uhr, Spielbeginn 21:00 Uhr
21. Juni 2016: Deutschland – Nordirland
Einlass ab 16:00 Uhr, Spielbeginn 18:00 Uhr
10. Juli 2016: Finale
Findet statt, falls Deutschland spielt (Spielbeginn 21:00 Uhr, weitere Details noch nicht bekannt)

München

Seit 1982 ist das Olympiastadion die größte Bühne Münchens und wird für Open-Air-Konzerte genutzt. Neben Public-Viewing-Veranstaltungen finden seit dem Auszug der Fußballvereine hauptsächlich Konzert-Events im Stadion statt. (Foto: Wikipedia/M(e)ister Eiskalt/CC BY-SA 3.0)

Seit 1982 ist das Olympiastadion die größte Bühne Münchens und wird für Open-Air-Konzerte genutzt. Neben Public-Viewing-Veranstaltungen finden seit dem Auszug der Fußballvereine hauptsächlich Konzert-Events im Stadion statt. (Foto: Wikipedia/M(e)ister Eiskalt/CC BY-SA 3.0)

Wo genau? Die ersten beiden Vorrundenspiele gegen die Ukraine und Polen können Besucher auf den Rasenstufen am Coubertinplatz sehen. Das dritte Vorrundenspiel gegen Nordirland wird im Olympiastadion auf einer 250 qm großen Videowand gezeigt.

Wie viele feiern? 12.000 Fans am Coubertinplatz und bis zu 37.000 im Olympiastadion.

Was kostet es? Tickets gibt es online oder an verschiedenen Vorverkaufsstellen. Sie kosten ab 8,00 Euro, für Rollstuhlfahrer ermäßigt 6,00 Euro.

Kann man Plätze reservieren? Das Außengelände der Seebühne ist grundsätzlich barrierefrei. Für das Public Viewing der Vorrundenspiele reserviert der Veranstalter Plätze für Rollstuhlfahrer auf der oberen Ebene der Rasenterrassen. Im Olympiastadion steht für Rollstuhlfahrer ein Podest mittig im Innenraum. Für Menschen mit Behinderung reserviert das Münchner Veranstaltungsteam außerdem bis zu 50 Plätze im VIP-Bereich. Barrierefreie Toiletten sind im Stadion vorhanden und barrierefrei erreichbar.

Weitere Infos: http://www.olympiapark.de/de/veranstaltungen-tickets/sportevents

Termine & Zeiten in München
12. Juni 2016: Deutschland – Ukraine
Einlass ab 19:00 Uhr, Spielbeginn 21:00 Uhr
16. Juni 2016: Deutschland – Polen
Einlass ab 19:00 Uhr, Spielbeginn 21:00 Uhr
21. Juni 2016: Deutschland – Nordirland
Einlass ab 16:00 Uhr, Spielbeginn 18:00 Uhr
10. Juli 2016: Finale
Findet statt, falls Deutschland spielt (Spielbeginn 21:00 Uhr, weitere Details noch nicht bekannt)

Servicetelefon

Aktion Mensch: 02 28/209 23 15

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN