""

Er hört einfach nicht (auf), Titel zu sammeln: Christoph Bischlager

Der taube Athlet aus dem Allgäu holte seinen 99. Deutschen Meistertitel.

Christoph Bischlager in Hamburg in seiner Paradedisziplin  Kugelstoßen

Christoph Bischlager in Hamburg in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen (Foto: Anton Scheid)

Am 2. März 2013 fanden die Deutschen Leichtathletik Hallenmeisterschaften der Gehörlosen zum ersten Mal in Hamburg statt, wo 105 Teilnehmer aus 14 Vereinen um den Meistertitel kämpften. Der ehemalige Zehnkampfweltmeister vom 2009 Christoph Bischlager startete als Teammitglied des GSV München in vier von zehn Disziplinen: 60-Meter-Lauf, Kugelstoßen, Hochsprung und 4 x 200-Meter Staffellauf.

Trotz vor erst kurzem ausgeheilter Oberschenkelverletzung schaffte er beim 60-Meter-Lauf den vierten Platz in 7,94 Sekunden. Altmeister Matthias Fischer (GSBV Halle) verteidigte mit 7,39 Sekunden seinen Titel. Zweiter wurde Axel Bräuninger (ebenfalls GSV München) in 7,51 sec., auf den dritten Platz lief Bastian Egger (GSV München) in 7,82 Sekunden.

Der Allgäuer Bischlager glänzte wieder in seiner Paradedisziplin im Kugelstoßen und wurde souverän mit einer Weite von 12,58 Meter Deutscher Meister. Damit konnte er seinen 99. Deutschen Meistertitel verbuchen und schaffte den Hattrick in der Halle im Kugelstoßen nach 2011/2012 und 2013. Bischlager dürfte wohl einer der vielseitigsten deutschen Spitzensportler sein: Seine bisherigen Titel sammelte er in den Disziplinen Basketball, Tischtennis und Leichtathletik.

Sogar ein Bischlager scheitert manchmal

Im Hochsprung scheiterte Bischlager an 1,78 Meter. Den ersten Platz erkämpfte Axel Bräuninger in 1,92 Meter Höhe. Spät am Nachmittag mit einer Stunde Verspätung starteten dann endlich die Staffelläufer zu den in 4 x 200-Metern. Bischlagers Verein, der GSV München, schickte gleich zwei Teams ins Rennen. Das Team mit Pascal Reimer, Marco Braun, Leon Baumgärtner und Bischlager errang Platz 3 in 1:48,53 Minuten.

Diese Hallenmeisterschaften waren für Christoph Bischlager eine besondere Herausforderung, da er nicht nur als Athlet, sondern parallel auch als Trainer der Jugendmannschaft gefragt war. Sein Verein GSV München konnte am Ende als erfolgreichste Mannschaft die Heimreise antreten.

Die nächste Herausforderung erwartet Bischlager in Hamm. Dort kann er sich vom 31. Mai bis 1. Juni 2013 bei den Deutschen Meisterschaften (er startet wahrscheinlich im Kugelstoßen, Diskus, Weitsprung, Hochsprung, 100-M Lauf) für die Deaflympics 2013 (26.7.-4.8.) in Sofia/Bulgarien qualifizieren – und seinen (mindestens) 100. Deutschen Meistertitel holen.

(Judit Nothdurft)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN