""

Er sollte humorvoll sein und nicht stinken: So wünschen sich Frauen ihren perfekten Mann

Mr. Right muß außerdem den Haushalt schmeißen können – gutes Aussehen und Geld sind angeblich nicht so wichtig.

Der Traummann muss laut Umfrage nicht unbedingt gut aussehen

RoLLINGPLANET vermutet, dass Mr. Right ungefähr so aussieht

In einer aktuellen Umfrage zum Weltfrauentag am 8. März wurden deutsche Frauen befragt, wie ihr Traummann sein muss. Ergebnis: Humor ist mit 84 Prozent am wichtigsten. Egal wie alt, ob Single oder Ehefrau, Stadt- oder oder Landbewohnerin – sein heiteres und amüsantes Wesen lässt Frauenherzen in der gesamten Bundesrepublik höher schlagen.

Daneben sollte der ideale Partner vor allem intelligent (75 Prozent) und kinderlieb (53 Prozent) sein. Häufig wichtig geglaubte Eigenschaften wie „gutaussehend“, „beruflich erfolgreich“, „gutes Einkommen“ und „sportlich“ spielen mit jeweils unter 28 Prozent eher eine untergeordnete Rolle.

Qualitäten im Haushalt sind wichtiger als Aussehen

Wichtig sind Frauen praktische Eigenschaften. Ganz im Sinne der Gleichberechtigung möchte jede zweite (52 Prozent), dass ihr Traumpartner im Haushalt hilft. Damit sind seine Qualitäten als Hausmann sogar deutlich wichtiger als Geld und Optik.

Zudem wünschen sich 40 Prozent einen ordentlichen Mann. Mit zunehmendem Alter haben Frauen immer weniger Lust auf Chaos: Jede zweite Befragte zwischen 50 und 65 Jahren besteht darauf, dass ihr Partner ordentlich ist.

Lediglich Single-Frauen sind beim Thema Haushalt nachgiebig. Nur jede Dritte erwartet von ihrem Traumprinzen Unterstützung bei lästigen Hausarbeiten wie beispielsweise Bügeln, Waschen oder Staubsaugen. Sogar nur jede vierte Single-Frau besteht auf einen ordentlichen Partner. Sie legen dafür deutlich mehr als alle anderen Wert auf einen attraktiven Mann (37 Prozent).

Stinkende Männer haben keine Chance

Gutes Aussehen liegt zwar im Auge der Betrachterin, Pflege muss jedoch sein. Denn mangelnde Körperhygiene ist laut Befragung die schlimmste Eigenschaft, die Mann besser nicht mitbringen sollte (78 Prozent).

Auch eine Sucht, zum Beispiel nach Zigaretten (69 Prozent), sowie Dummheit (55 Prozent) gehören für die meisten Frauen eher zu ihrem persönlichen Männeralbtraum.

Schlechte Karten haben bei jeder zweiten Frau zudem Faulpelze und Pessimisten, auch auf lange Sicht: Die Toleranz mit pessimistisch eingestellten Männern nimmt bei Frauen mit zunehmendem Alter kontinuierlich ab. Eine bewegte Vergangenheit hingegen ist für die meisten Frauen kein Problem. Steht der Traumprinz vor der Tür, haben eine frühere Scheidung oder Kinder aus vergangenen Partnerschaften mit jeweils nur unter drei Prozent kaum Bewandtnis.

Quelle: Electrolux Deutschland, repräsentative Online-Umfrage (1.101 Befragte zwischen 18 und 65 Jahren).

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Hans Meier

    Dann bin ich wohl der Traum aller Frauen ^^

    Denn ich bin sehr intelligent, manchmal zu intelligent, als Objektleiter in der Gebäudereinigung schmeisse ich den Haushalt perfekt mal so eben nebenbei!

    Was das stinken betrifft: Ich rauche nicht, saufe, nicht kiffe und dusche jeden Morgen 30 Minuten, putze mir 3 Mal am Tag die Zähne und verbrauche 2 Deo’s und 1 Rasierwasser im Monat.

    Was mein Aussehen betrifft hat sich bisher noch keine beklagt und Körbe habe ich nur bisher beim einkaufen genutzt, aber nie welche von Frauen bekommen 😉

    Vielleicht sollte ich mal mit Euerem Franz ein Bier trinken und beraten wie man die blonde süsse Blonde auf dem Button Angel 2012 ………

    8. März 2012 at 07:51
  • Rollingplanet

    Franz sagt gerade, er teilt nie und geht immer alleine auf die Pirsch.

    8. März 2012 at 12:50

KOMMENTAR SCHREIBEN