""

Erneut Polizist bei Angriff auf Impfteam in Pakistan getötet

In den vergangenen Monaten mindestens 15 Tote wegen Polio-Hilfsaktion.

Impfteam in Pakistan (Foto: dpa)

Impfteam in Pakistan (Foto: dpa)

Bewaffnete haben in Kalan im Nordwesten Pakistans das Feuer auf ein Polio-Impfteam eröffnet und einen Polizisten aus dem Wachschutz getötet. In den vergangenen Monaten sind damit mindestens elf Mitarbeiter und vier Polizisten ermordet worden.

Alle Impfhelfer, die im Stammesgebiet Bajaur (Sub-Distrikt Mamond) Tropfen gegen Kinderlähmung verabreichen, blieben nach offiziellen Angaben unverletzt.

Seit Dezember werden die Impfhelfer von Polizisten begleitet. Islamisten verdächtigen die USA, unter dem Deckmantel von Impfkampagnen Informationen für Angriffe zu sammeln (ROLLINGPLANET berichtete). Pakistan gehört zu den letzten drei Ländern, in denen Kinderlähmung noch verbreitet ist.

Taliban in Afghanistan helfen

Die Taliban im Nachbarland Afghanistan haben hingegen ihre Hilfe im Kampf gegen Kinderlähmung angekündigt. Sie würden alle Programme unterstützen, „die im Sinne der Gesundheitsfürsorge für die hilflosen Menschen unseres Landes arbeiten“, erklärten die Taliban.

Allerdings sollten nicht ausländische Mitarbeiter die Impfungen vornehmen, sondern lokale Helfer.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN