""

Erst dagegen, jetzt dafür: EU stimmt für Urheberrechtsausnahmen für Blinde

Bahnbrechendes Abkommen zugunsten von Menschen, die auf Brailleschrift angewiesen sind.

Blindenschrift (Foto: Museum der Arbeit)

Blindenschrift (Foto: Museum der Arbeit)

Ein internationales Abkommen über Urheberrechtsausnahmen für Blinde erlaubt Verbänden und Bibliotheken künftig, auch ohne die Zustimmung des Rechteinhabers Kopien geschützter Werke in für Sehbehinderte und Blinde zugänglichen Formaten zu erstellen.

Wie heise online berichtet, hat die Europäische Union am 30. April in Genf gemeinsam mit Frankreich, Griechenland und Indien das Abkommen über Urheberrechtsausnahmen für Blinde und sehbehinderte Menschen unterzeichnet.

EU zunächst gegen das Abkommen

Das so genannte Marrakesch-Abkommen war im vergangenen Sommer nach harten Verhandlungen von den Mitgliedsländen der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) verabschiedet worden. Die EU hatte lange Zeit zu den Gegnern gehört und ursprünglich auf freiwillige Maßnahmen der Verlage zur Verbesserung des Zugangs für Blinde gesetzt.

Der Vertrag ist völkerrechtlich verbindlich. Die Staaten verpflichten sich damit, eine „Blindenschranke“ in nationales Recht umzusetzen. Organisationen wie Blindenverbände oder Bibliotheken sollen dadurch das Recht erhalten, Kopien geschützter Werke auch ohne die Zustimmung der Rechteinhaber in Braille-Schrift oder anderen für Sehbehinderte geeigneten Formaten anzufertigen, solange sie dabei kein kommerzielles Interesse verfolgen. Auch der grenzüberschreitende Austausch der angefertigten Kopien soll zugelassen werden.

(ag, aufmerksam geworden durch Domingos de Oliveira)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN