Erster Rollator-Tag in Nordrhein-Westfalen

Unterwegs in Bus und Bahn: Landesweiter Aktionstag in 20 Städten.

Verkehrsminister Michael Groschek ist Schirmherr (Foto: SPD)

Verkehrsminister Michael Groschek ist Schirmherr (Foto: SPD)

Mit dem Rollator sicher in Bus und Bahn: Beim ersten „Rollatortag NRW“ können Senioren am morgigen Freitag den sicheren Umgang mit ihrem Gefährt im Straßenverkehr lernen. In 20 Städten laden Verkehrsunternehmen auf öffentlichen Plätzen zu Rollator-Trainings und Sicherheitschecks ein. Schirmherr der Veranstaltung ist NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD).

Senioren können zum Beispiel auf einem Parcours üben, wie man mit einem Rollator richtig geht, bremst, Kurven fährt und Bordsteine überwindet. Auch das Ein- und Aussteigen in Busse und Bahnen sowie das richtige Verhalten während der Fahrt werden erklärt.

Gegenseitige Hilfe

Der Aktionstag solle zudem dazu dienen, alle Fahrgäste auf die besondere Situation von Rollator-Nutzern in öffentlichen Verkehrsmitteln aufmerksam zu machen, sagte Groschek. „Wenn alle Beteiligten wissen, welchen Herausforderungen sich ältere oder gehbehinderte Menschen in Bus und Bahn stellen müssen, dann fällt die gegenseitige Hilfe sehr viel leichter.“

Veranstaltungen zum Rollatortag gibt es unter anderem in Köln, Düsseldorf, Bochum, Neuss und Wesel.

(dpa/lnw)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN