""

Erstes Gebärdensprach-Filmfestival in Berlin

Im Babylon werden 44 Filme aus acht Ländern gezeigt.

Das Babylon in Berlin (Pressefoto)

Das Babylon in Berlin (Pressefoto)

Für Gehörlose, aber auch für alle Hörenden: In Berlin findet von diesem Mittwoch an das erste Gebärdensprach-Filmfestival statt. Bis zum Samstag (28.9.) werden im Kultkino Babylon (Berlin-Mitte, Rosa-Luxemburg-Straße 30) 44 Filme aus acht Ländern in verschiedenen Gebärdensprachen gezeigt, etwa auf Deutsch, Türkisch, Japanisch oder Englisch.

Die Filme – Kategorien sind Spielfilm, Kurzfilm und Dokumentarfilm – sind deutsch oder englisch untertitelt.

„Unserer Meinung nach ist der Film als visuelles Medium wunderbar geeignet, Kultur und Bildsprache für Hörende und Taube gleichermaßen zugänglich zu machen“, schreiben die Initiatoren auf ihrer Internetseite.

Premiere in Deutschland

Veranstalter sind die gemeinnützige Gesellschaft Sinneswandel und der Berliner Jugendverein jubel3, die beide mit gehörlosen Menschen arbeiten. Über die Entstehung des Filmfestivals erzählen die Macher:

„Die Idee, eine ,Gebärdensprachfilmwoche‘ zu organisieren, entstand aus dem Wunsch, Filme mit dem Thema Gebärdensprache und Taubsein aus verschiedenen Ländern auch in Deutschland sehen zu können. In anderen Teilen der Welt nimmt die Zahl von ,Deaf Film Festivals‘ stetig zu. Berlin ist die Stadt der ,Filmfestivals‘ – neben der ,Berlinale‘ gibt es für jedes Thema und jede Zielgruppe ein eigenes Festival.“

Details und Programm: www.gebaerdensprachfilmwoche.de

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN