""

„Es war die Hölle los“: Vernissage und Modeschau mit anderStark

Im Kolbenhof Hamburg-Altona waren Zuschauer und Akteure begeistert. Nächste Veranstaltung ist am 25.9.2013 in Düsseldorf.

Initiatorin Anastasia Umrik  (Foto: Jessica Prautzsch,  www.jessicaprautzsch.com)

Initiatorin Anastasia Umrik (Foto: Jessica Prautzsch, www.jessicaprautzsch.com)

Über das Fotoprojekt anderStark der Initiatorin Anastasia Umrik berichtete ROLLINGPLANET im vergangenen Jahr. Im Mittelpunkt stehen Frauen, die eine Muskelerkrankung haben und sich nicht kleinkriegen lassen: „Starke Frauen brauchen keine Muskeln.“ Im Herbst erschien der dazugehörige Bildband (Fotografen: Jessica Prautzsch, Anna-Lena Ehlers, Steffen Gottschling und Konstantin Eulenburg), der hier bestellt werden kann.

Umrik erzählt: „Eines Nachts, als ich sehr krank war, kam mir die Idee: Aussagekräftige Bilder, mit Ironie und Tiefgang, die dennoch zum Lächeln anregen. Konzept und konkrete Ideen hatte ich noch keine… bloß das Ziel war klar: Neue Wege, neue Möglichkeiten, neue Blickwinkel schaffen. Vielleicht könnte man eine Brücke zwischen den scheinbar unterschiedlichen Welten schaffen. So begann die kleine Erfolgsgeschichte von anderStark.“

Mit Gebärdensprachdolmetscherin

Am 12. Juli fand erstmals eine anderStark-Ausstellung mit Modeschau im Kolbenhof in Hamburg-Altona statt. Mit musikalischer Unterstützung von Tom Klose und Mischa Gohlke Band begann um 19: 30 Uhr die Modenschau mit Entwürfen von Hamburger Jungdesignern, präsentiert von behinderten und nichtbehinderten Models

.

Charlotte Karlinder (Sat1-Frühstücksfernsehen)

 führte durch das Programm. Auch an eine Gebärdensprachdolmetscherin wurde gedacht.

„Schon vor 19 Uhr war die Hölle los“, berichtet Oliver Fleiner von behindert-barrierefrei.de, der wieder ein interessantes Video (siehe unten) geliefert hat.

Wer das Ereignis verpasst hat: anderStark ist das nächste Mal am 25. September 2013 (10 Uhr) auf der REHACARE in Düsseldorf zu erleben.

Video

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN