Evangelische Schulen beziehen Stellung zum neuen Schulgesetz in Thüringen

Umstrittener Weg zur Inklusion: Streit zwischen Landesregierung, Lehrerverband und Landeselternvertretung von Förderschulen.

Stiftungsvorsitzender Marco Eberl (Foto: Schulstiftung EKM)

Stiftungsvorsitzender Marco Eberl (Foto: Schulstiftung EKM)

In der Debatte um das geplante neue Schulgesetz in Thüringen springt die evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland der Landesregierung bei. Der Stiftungsvorsitzende Marco Eberl begrüßte am Mittwoch die Absicht, das gemeinsame Lernen von nichtbehinderten Kindern und Schülern mit Handicap zu regeln. „Inklusion in den Schulen kann gelingen – und zwar wenn alle Beteiligten, Lernende, Lehrende und Eltern, es gemeinsam wollen“, erklärte Eberl in einer Mitteilung. Er reagierte damit auf Kritik des Thüringer Lehrerverbands (TLV) und der Landeselternvertretung von Förderschulen.

Gegner des Gesetzes wollen Gutachten

Diese hatten von der Landesregierung den Stopp des Gesetzesvorhabens gefordert. Sie verlangen zunächst ein unabhängiges Gutachten. Aus ihrer Sicht sollen darin die Möglichkeiten zur Unterrichtung von Schülern mit besonderem Förderbedarf in Regelschulen geklärt werden. Dazu sagte Eberl, die Praxiserfahrungen der evangelischen Schulen zeigten, dass das gemeinsame Lernen allen Kindern gut tue.

Eberl rief das Ministerium dazu auf, die Kompetenzen freier Schulträger bei der Erarbeitung des Gesetzes einzubinden. Zur evangelischen Schulstiftung gehören 21 Schulen in Thüringen und Sachsen-Anhalt mit mehr als 5600 Schülern.

(dpa/th)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN