Falschparker/in: GÜ-Y 749

Frontansicht

Frontansicht

Armaturenbrett ohne jeglichen Hinweis

Armaturenbrett ohne jeglichen Hinweis

Parkplatz:
Straße: Werftstraße 50
PLZ/Ort: 18057 Rostock

Wann?
Datum: 21. März 2012
Uhrzeit: 9:37

Bemerkung:
Neptun-Einkaufscenter. Dieses Fahrzeug stand noch bis weit in den Nachmittag auf diesem Platz. Leider entsprechen diese Parkplätze aufgrund fehlerhafter Ausschilderung nicht der StVo. Dennoch ist auf jeden Fall das Center für Regressleistungen haftbar zu machen. Ich denke, Abmahnen wäre sinnvoll. Denn so verstößt der Betreiber gegen de Gewerbeordnung. Beh.-Parklpätze sind aufgrund Länderrechte zu schaffen und nutzbar zu halten.
Eingereicht von: Helge Blankenstein www.impuls-fuer-alle.de


Wer klaut unsere Behindertenparkplätze?
Übersicht: Falsche Behindertenparkplatzfreunde


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

3 Kommentare

  • brajkovic

    Schade….

    20. Mai 2012 at 18:05
  • Helge Blankenstein

    Das findest Du bei den Landesgesetzen. Oder Du fragst mal bei Bayerischen Bauministerium nach. Das geht in der Regel telefonisch. Eventuell kann Dir das kommunale Gewerbeamt auch helfen. (In M-V sind es 3% der vorhandenen Plätze aber nur ab einer gesamt-VK-Fläche ab 2.000 m²).

    Das ist jedoch bei den Fehlbelegungen unerheblich. Wenn ein EK-Center deutlich mehr Plätze wie gesetzlich gefordert nachweist, müssen halt alle vorhandenen Plätze für Nutzungsberechtigte zur Verfügung stehen. Wenn natürlich alle durch Parkberechtigte genutzt werden, dann hast Du halt Pech. Aber das ist in der Regel nicht der Fall. Da aber leider der Dokumentenmissbrauch stark ansteigt, kann man davon ausgehen, dass nicht Parkberechtigung auch berechtigt genutzt wird. Das nachzuweisen ist aber schwierig. Da nur Ordnngsämter oder Polizei festellen darf ob der Nutzungsberechtigte auch dabei ist, dabei war, oder dabei sein wird.

    20. Mai 2012 at 17:13
  • brajkovic

    Frage
    hast du irgendwo den Gesetzestext wo genau drinsteht das gewerbetreibende diese Plätze freizuhalten haben?
    den bei uns in rosenheim beim real sind die behindertenparkplätze voll solcher „geistig“ behinderten

    20. Mai 2012 at 06:52

KOMMENTAR SCHREIBEN