Freewheel: Weltweit erster Fitness-Tracker für Rollstuhlfahrer kommt auf den Markt

Darüber freuen wir uns: Dank der amerikanischen Firma Chaotic Moon können auch wir uns endlich optimieren.

Aus dem Videoclip (siehe unten) von Chaotic Moon: Modernste Technik soll einen Fitness-Tracker für Rollifahrer ermöglichen.

Aus dem Videoclip (siehe unten) von Chaotic Moon: Modernste Technik soll einen Fitness-Tracker für Rollifahrer ermöglichen.

Alle Welt befindet sich zur Zeit im Fitness-App-Wahn, und mittlerweile bezuschussen sogar einige Krankenkassen die sogenannten Wearables. Allein: Für Rollstuhlfahrer gab es eine solche Anwendung noch nicht. Das wird sich vermutlich bald ändern.

Die im amerikanischen Austin (Texas) sitzende Mobiltechnologie- und Designfirma Chaotic Moon – sie wurde vor fünf Jahren gegründet und im vergangenen Monat vom Giganten Accenture gekauft – plant „Freewheel“. Mit der Innovation sollen Rollstuhlfahrer ihre körperlichen Leistungen überprüfen können. Freewheel wird am Rollstuhl angebracht und enthält einen Hallsensor für die Drehzahlmessung, einen Bewegungssensor, ein Barometer sowie Messgeräte für Geschwindigkeit, Beschleunigung, Entfernung, Höhe und Steigung.

Die Idee hatte ein Mitarbeiter

Im Unterschied zu gängigen Fitness-Trackern für Normalos berücksichtigt Freewheel auch die Beschaffenheit des Bodens und die Muskelkraft, die zum Bewegen des Rollstuhls aufgebracht werden muss. Nicht nur Menschen mit Behinderung sollen von Freewheel profitieren: Anhand der aufgezeichneten Messdaten sollen – so die Pläne der Firma – auch einmal Geländekarten entstehen für Radfahrer und Wanderer, die nicht im Rollstuhl sitzen.

Ein genauer Starttermin ist noch nicht bekannt. Das Gadget soll jedoch auf jeden Fall „in den kommenden Monaten“ – möglicherweise sogar noch in diesem Jahr – auf den Markt kommen. Die Idee dazu hatte übrigens der leitende Chaotic Moon-Mitarbeiter Tyler Hively – er ist Rollstuhlfahrer.

(RP)

Video


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Rene

    ja wann kommt er denn nun?

    8. November 2016 at 15:10

KOMMENTAR SCHREIBEN