""

Freie Fahrt – alles wird gut. Wirklich?

Ab heute gilt bei der Deutschen Bahn eine erweiterte Freifahrtregelung für schwerbehinderte Menschen. Das wird als Fortschritt gefeiert. Doch stimmt das wirklich?

(Unser Text wurde am 4.9.2011 aktualisiert)

Die offizielle Sprachregelung lautet:

Die Deutsche Bahn hat mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales vereinbart, die 50 km-Regelung nach § 147 Abs. 1 SGB IX für schwerbehinderte Menschen zum 01. September 2011 aufzuheben. Damit wird für schwerbehinderte Reisende, die die Voraussetzungen der Freifahrtberechtigung erfüllen, durchgängig eine bundesweite kostenfreie Nutzung der Nahverkehrszüge der DB Regio AG (Produktklasse C) – S-Bahn, Regionalbahn (RB), Regionalexpress (RE) und Interregio-Express (IRE) – ermöglicht. IC/EC-, ICE- und D-Züge sind Fernverkehrszüge und daher nicht von der Reglung betroffen. Fernverkehrszüge können unentgeltlich nur benutzt werden, wenn sie für Fahrkarten des Verkehrsverbundes freigegeben sind. Diese neue Freifahrtregelung gilt ohne jegliche Einschränkung auf Verkehrsverbünde oder Streckenverzeichnisse. Die Beförderungsbedingungen für besondere Personengruppen wurden entsprechend angepasst.

Alle Nahverkehrszüge der DB und Schienenpersonennahverkehrszüge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen können nun bundesweit in der 2. Klasse ohne zusätzliche Fahrkarte mit dem grün-orangen Schwerbehindertenausweis und dem Beiblatt mit gültiger Wertmarke genutzt werden.“

Den vollständigen Text finden Sie bei der Deutschen Bahn. Doch im Internet hagelt es bereits Kritik (siehe auch Kommentar/e unten).

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Doro

    die freie Fahrt im Umkreis von 50 km wurde aufgehoben – das wird nur in einem Nebensatz erwähnt. Fakt ist, es ist eine Verschlechterung eingetreten. Denn nun muss jeder Berechtigte eine Wertmarke kaufen. Wer seither in seiner Stadt kostenfrei fahren konnte, kann dies jetzt nicht mehr. Von dieser Verschlechterung habe ich noch keinen Kommentar gelesen. Hat das bisher keiner kapiert? Was ist mit den Rollifahrern und den nicht barrierefreien Bahnhöfen? Die Bahn redet sich mal wieder schön mit positiven Neuerungen, die nicht für ALLE gelten.

    4. September 2011 at 10:43
  • zoofie

    Bahn ist und bleibt Scheiße

    9. November 2011 at 11:17

KOMMENTAR SCHREIBEN