""

Für Senioren und Behinderte: Spezialcursor erleichtern Mausnutzung

Für viele Menschen ist es nicht leicht, eine Maus und damit den Cursor am Bildschirm zielgenau zu bewegen. US-Forscher haben zwei Spezialcursor entwickelt, die mehr Präzision versprechen. ROLLINGPLANET verrät Ihnen, wie Sie kostenlos an diese Hilfe kommen.

Seattle (pte). – „Wenn man damit jedes Mauszeigen um nur eine Sekunde beschleunigen kann, spart das im Laufe des Jahres Stunden“, betont Jacob O. Wobbrock, Leiter der AIM Research Group an der University of Washington.

Der „Pointing Magnifier“ kombiniert als Hilfestellung den Mauszeiger mit einer Lupenfunktion, während „Angle Mouse“ darauf setzt, nahe am Ziel die Cursorbewegung zu bremsen. Beide Lösungen versprechen Vorteile gegenüber speziellen Eingabesystemen. „Es ist kostengünstiger, Lösungen für Menschen mit Einschränkungen zu entwickeln, wenn man sich auf die Software statt spezielle Hardware konzentriert“, betont Wobbrock. Zudem ist Software in der Regel leichter zu bekommen, so auch die Spezial-Mauszeiger – sie stehen kostenlos zum Download bereit.

Auswahl im Fokus

Der Pointing Magnifier nutzt einen Flächencursor, mit dem der User zunächst grob sein Ziel auf dem Bildschirm ansteuert. Ein Klick aktiviert dann eine Lupenfunktion, welche die Auswahl extrem stark vergrößert. In dieser Ansicht kann der Nutzer dann mit einem normalen Mauszeiger beispielsweise ein Icon oder einen Button anwählen. Das erfordert also jedenfalls zwei Klicks. Allerdings können sich User mit unsicheren Händen dadurch eine Menge Fehlklicks ersparen, so die Forscher.

Tests der Wissenschaftler zufolge hilft der Pointing Magnifier Usern jedenfalls, zügiger auf dem PC zu arbeiten. Demnach gelingt es, selbst kleine Ziele im Schnitt um 23 Prozent schneller anzuwählen. Der User kann das Tool zudem an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen, was beispielsweise die Größe des Flächencursors und den Zoomfaktor der Lupenfunktion betrifft. Laut Projektwebseite ist das Tool nicht nur für einfache Klicks, sondern beispielsweise auch das Ziehen von Objekten mit der Maus geeignet.

Langsamer ist schneller

Hinter dem Ansatz Angle Mouse steckt der Gedanke, dass User den Mauszeiger sehr geradlinig auf ferne Ziele zuführen und erst in der Nähe die Bewegungsrichtung korrigieren. Wenn die Software merkt, dass der User zunehmend die Richtung ändert, schraubt sie daher herunter, wie schnell der Cursor auf Bewegungen reagiert. Dadurch, dass sich der Mauszeiger somit langsamer bewegt, kann der Nutzer ihn dann genauer und somit letztlich doch schneller ans Ziel führen. Einer Untersuchung mit 16 Testusern zufolge geht das Anwählen von Icons somit um zehn Prozent effektiver.

Beide Tools versprechen also, einfach softwareseitig alltägliche Eingabegeräte wie Maus, Touchpad oder Trackball für Senioren User mit Bewegungseinschränkungen besser nutzbar zu machen. Die Forscher stellen die englischsprachige Windows-Software kostenlos bereit und hoffen im Gegenzug auf User-Feedback.

Kostenlos erhältlich

Pointing Magnifier

Angle Mouse

Foto: (aboutpixel.com, maçka): Spezielle Cursor-Software hilft, die Maus zu benutzen

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN