""

Fußball-Nationalmannschaft für Menschen mit Behinderung geplant

DBS und DBS-Akademie starten bundesweite Initiative und suchen Talente.

Sener Oguz (Aktiver mit Handicap) und Kilian Weber (Trainer) im Trainingsspiel. (Foto: DBS)

Sener Oguz (Aktiver mit Handicap) und Kilian Weber (Trainer) im Trainingsspiel. (Foto: DBS)

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und die DBS-Akademie haben am vergangenen Wochenende in der Sportschule Hennef (Nordrhein-Westfalen) einen Workshop für Fußballer mit einem neurologischen Handicap durchgeführt. Sechzehn Teilnehmer/innen sammelten unter der Anleitung des internationalen Experten Tom Langen (Niederlande) praktische Erfahrungen. Der Workshop war Auftakt, um „nachhaltigere Strukturen“ für behinderte Kicker aufzubauen.

Langen, Leiter der Fußballkommission des Weltverbandes CPISRA (Cerebral Palsy International Sports & Recreation Association; Edmonton) vermittelte außerdem siebzehn Übungsleitern und Fußballtrainern theoretische Grundlagen.

International wird der Fußballsport für Menschen mit einem Handicap auch „Fußball CP“ oder „Football 7-a-side“ genannt. Es ist die einzige paralympische Sportart, für die der DBS noch keine Nationalmannschaft stellt.

Sowohl Breiten- als auch Leistungssport

Das soll sich nun ändern. Der DBS und die DBS-Akademie wollen in einem bundesweiten Programm viele Menschen mit einem Handicap an den Fußballsport heranführen – so schwer sollte das nicht fallen. Die Förderung eines Spaß vermittelnden Freizeit- und Breitenfußballs bildet den Schwerpunkt des Projektes.

Mit dem parallel geplanten Aufbau eines regelmäßigen Spiel- und Turnierbetriebes im Bereich „Fußball CP/ Football 7-a-side“ sollen sich zudem viele Talente finden lassen, die auch am leistungsorientierten Fußballsport interessiert sind – Ziel ist es, mittelfristig eine Nationalmannschaft aufzubauen und am internationalen Turnierbetrieb teilzunehmen. Interessierte Sportler, Übungsleiter und Trainer können sich an die Geschäftsstelle der DBS-Akademie wenden: [email protected]

Der DBS und die DBS-Akademie kooperieren bei dem Projekt mit der DFB Stiftung Sepp Herberger in Köln (die sich auch schon im Blindenfußball engagiert), der ZNS Hannelore Kohl Stiftung (Bonn) und dem Bundesverband körper- und mehrfachbehinderter Menschen (bvkm; Düsseldorf).

(RP/DBS)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN