""

Gallensteine: Warum man nicht zu schnell abnehmen sollte

Bild Rathaus

Wer stark abnehmen will, sollte das vorher mit dem Hausarzt besprechen. Eine zu rasche Gewichtsabnahme kann unter Umständen zur Bildung von Gallensteinen führen, erklärt die Gastro-Liga. Verhindern lässt sich das, indem man nach und nach abnimmt. Es gebe auch Medikamente, die der Gallensteinbildung entgegenwirken.

Der Gastro-Liga zufolge haben 15 bis 20 Prozent der Deutschen Gallensteine. Häufig verursachen sie keine Probleme. Bewegen sich die Steine allerdings aus der Gallenblase heraus in die Gallengänge oder bleiben sie stecken, kommt es zu den typischen Schmerzen und Krämpfen im Bauch. Die Beschwerden sind häufig auch im Rücken oder der rechten Schulter zu spüren. Der Arzt sucht in der Regel mit einem Ultraschallgerät nach den Steinen und kann sie dann in einer Operation entfernen.

(dpa/tmn)

Alle RATHAUS-Fragen & -Antworten
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN