Gar nicht cool: Rotes Kreuz diskriminiert dunkelhäutige Menschen

Angeblich machen vor allem Farbige Fehler – Rassismus in Comic, das Baderegeln erklärt.

Umstrittenes Comic

Umstrittenes Comic

Sowohl subtilen als auch offenen Rassismus sind wir ja gewohnt – aber gleich in dieser Form? Wir schreiben immerhin das Jahr 2016, und dann das: Eine denkwürdige oder eigentlich nicht denkbare Aufklärungsaktion des US-amerikanischen Roten Kreuzes. Die Organisation stellte in mehreren Schwimmbädern bebilderte Baderegeln auf. Das Plakat mit dem Titel „Be Cool, Follow the Rules“ sollte verdeutlichen, wie sich Badegäste in den Becken zu verhalten haben. Wer die Regeln befolgt, ist in dem Comic mit einem „Cool“ gekennzeichnet. Diejenigen, die sich den Vorgaben widersetzen oder diese aus Unwissenheit nicht einhalten, sind laut Rotem Kreuz „Not Cool“.

Zum Aufreger wird das Plakat, weil sämtliche afroamerikanischen Kinder auf dem Poster Fehler im Schwimmbecken begehen. Auf Twitter sorgte das für Aufruhr: „Das ist total rassistisch“, lautete die Meinung der meisten User. Das Rote Kreuz in den USA reagierte schnell, aber nur kurz auf den massiven Online-Ärger: „Dankeschön. Wir werden das Poster umgehend entfernen und neue Aushänge erstellen“, heißt es in einer Stellungnahme der Organisation.

(RP/pte)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN