""

Gar nicht so balla-balla: Fußballfans wollen Inklusion

Umfrage zeigt, dass sich vor allem jüngere Fans soziales Engagement von ihren Vereinen wünschen.

Vfl-Geschäftsführer Klaus Allofs präsentierte die Umfrageergebnisse (Foto: dpa)

Vfl-Geschäftsführer Klaus Allofs präsentierte die Umfrageergebnisse (Foto: dpa)

Eine forsa-Umfrage im Auftrag des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zeigt, dass besonders jüngere Menschen ein soziales Engagement ihres Vereins erwarten. In der Altersgruppe der 14- bis 44-Jährigen sprach sich fast jeder Zweite dafür aus. Bei der Frage, wofür sich die Bundesligavereine engagieren sollten, ist den Befürwortern vor allem wichtig, dass die Clubs Menschen mit Behinderung integrieren (85 Prozent) und gegen die Diskriminierung von Mitbürgern ausländischer Herkunft eintreten (83 Prozent).

Dahinter rangieren Programme, die Armut bekämpfen (68 Prozent), Gesundheit sowie Bildung und Erziehung fördern (jeweils 67 Prozent) und den Umweltschutz (48 Prozent) voranbringen. Für die Unterstützung kultureller Projekte sprachen sich 29 Prozent aus.

Fans zum Mitmachen motivieren

Darüber, wie die Vereine ihr Engagement umsetzen sollten, waren sich die Befragten weitgehend einig: Die Fans zum Mitmachen motivieren, steht mit 87 Prozent klar an erster Stelle. 78 Prozent empfehlen, mit Partnern zu kooperieren. Fast ebenso viele betonen, dass die Vereine eine konsequente Strategie verfolgen (77 Prozent) und über sich und ihr Handeln informieren (74 Prozent) sollen.

Dass die Vereine die Bevölkerung von ihren Aktivitäten insgesamt noch stärker überzeugen müssen, verdeutlichen die weiteren Umfrageergebnisse. Über alle Altersgruppen hinweg ist die Mehrheit der Befragten (55 Prozent) der Ansicht, dass sich die Vereine aufs Fußballspielen konzentrieren sollten, während sich 38 Prozent soziales Engagement wünschen.

Bei der Umfrage wurden im März deutschlandweit 1001 Personen ab 14 Jahren befragt

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN