Gauck besucht Integrationsbetrieb Haus Müllestumpe in Bonn

Bundespräsident: „Deutschland als Netzwerk von engagierten Leuten wahrnehmen.“

Bundespräsident Joachim Gauck beim Frühstück mit Patrick Dohmen (22) im Integrationsbetrieb Haus Müllestumpe in Bonn (Foto: obs/Aktion Mensch)

Anlässlich seines Besuches im Bonner Integrationsbetrieb Haus Müllestumpe – ein Haus mit Hotel, Restaurant, Biergarten und betreutes Wohnen – betonte Bundespräsident Joachim Gauck am Dienstagmorgen: „Das begeistert mich, dass hier so viele verschiedene Menschen zusammen sind. Wir sollten Deutschland häufiger als Netzwerk von engagierten Leuten wahrnehmen, die sich für andere einsetzen.“

Für Geschäftsführer Ralf Ramacher vom Haus Müllestumpe ist vor allem der Teamgedanke entscheidend: „Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam den Arbeitsplatz teilen, entsteht eine sehr positive Atmosphäre. Diese ist von Rücksichtnahme und Unterstützung geprägt. Unsere Gäste schätzen diese gute Stimmung. Außerdem wissen sie, dass wir hier gute Gastronomie machen.“

Das Haus Müllestumpe wurde mit 1 Million Euro von der Aktion Mensch gefördert. Deren Vorstand Martin Georgi erklärt: „Im Haus Müllestumpe können Menschen mit einer geistigen Behinderung jeden Tag zeigen, dass sie zuverlässige und freundliche Servicemitarbeiter sind. Leider stellen immer noch viel zu wenig Unternehmen in Deutschland Menschen mit Behinderung ein, weil sie nicht die Chancen sehen sondern Kosten und Arbeitsausfälle befürchten.“

(ots)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN